Skip to main content

Ein Lieferant arbeitet an seinem Mobiltelefon im Fahrzeug.

Antworten auf Bedenken von Fahrern bezüglich der Fahrzeugtelematik

Zuletzt geupdated am 30. August 2023 in Telematik von Matthew Raffan |  Lesedauer: 6 Minuten


Viele Unternehmen installieren derzeit Telematiklösungen, um die Sicherheit, Effizienz und Produktivität ihres Fuhrparks zu verbessern. Bei den hohen Kraftstoffpreisen und niedrigeren Betriebsmargen sind diese Optimierungen wichtiger denn je. Aber wie könnte sich das auf Sie als Fahrer auswirken?

In diesem Artikel beantworten wir einige der häufigsten Fragen von Fahrern, wenn Unternehmen sich für die Installation von Telematikgeräten entscheiden. 

Warum sollte das Unternehmen ein Telematikgerät in meinem Fahrzeug installieren?

Moderne Fuhrpark-Telematiklösungen, wie MyGeotab, helfen Fuhrparkmanagern zu erkennen, in welchen Bereichen sie Verbesserungen an ihrem Fuhrpark vornehmen können. Diese reichen von Kosteneinsparungen bis hin zu mehr Sicherheit, der Einhaltung von Richtlinien, Umweltleistung und einem verbesserten Fahrzeugzustand. Das GO9-Telematikgerät von Geotab erfasst umfassende Fahrzeugdaten, die in die Fuhrparkmanagementplattform MyGeotab eingespeist werden. Benutzer können eine vorbeugende Wartung durchführen und Standort- und Beschleunigungsmesserdaten verwenden, um Streckenabstände, Kraftstoffeffizienz und Merkmale des Fahrverhaltens zu messen. 

 

Bei Schwerlastfahrzeugen erleichtert der Geotab-Tachograph die Einhaltung der Richtlinien für die Lenk- und Arbeitszeiten. Fuhrparkmanager können mithilfe dieser Daten nachweisen, dass gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Darüber hinaus wird der Verwaltungsaufwand für Fahrer und Fuhrparkmanager verringert. 

 

Wie kann ich als Fahrer von Telematik profitieren?

Viele der Vorteile für das Unternehmen können auch Ihre Fahrtätigkeit und gleichzeitig die Sicherheit von Ihnen und allen anderen Verkehrsteilnehmern verbessern. Zum Beispiel:

Verbesserung der Fahrersicherheit

Ihr Fuhrparkmanager erhält mit den Telematikdaten Einblicke in wichtige Kennzahlen zur Fuhrparksicherheit, z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen, scharfes Bremsen, schnelle Kurvenfahrten und Beschleunigung. So können die Fahrer besser unterstützt und geschult werden und Fahrten werden insgesamt sicherer. Außerdem ist es möglich, Sicherheitsbenachrichtigungen in Echtzeit zu erhalten, die sofort auf mögliche Unfälle aufmerksam machen. Damit werden die Fahrer in dem Moment unterstützt, in dem sie es am meisten benötigen. Mit einer Überwachung des Fahrverhaltens kann die Anzahl der Unfälle nachweislich um bis zu 80 % (auf Englisch) reduziert werden.

 

Mit dem Fahrsicherheitsbericht von Geotab können Fuhrparkmanager zusätzlich die Fahrer mit dem höchsten Sicherheits- oder Nachhaltigkeitsscore identifizieren und ihr Fahrverhalten mit Prämien würdigen. Die Gamification-Funktionen ermöglichen außerdem einen freundlichen Wettbewerb zwischen allen Fahrern und motivieren alle zu einem sichereren Fahrverhalten. 

 

Verbesserung der Fahrzeugsicherheit

Mit dem GO9-Telematikgerät in Ihrem Fahrzeug und der Fuhrparkmanagement-Software MyGeotab können Fuhrparkmanager von einem reaktiven auf ein vorausschauendes und vorbeugendes Wartungssystem umstellen. Kleinere Fehler können erkannt werden, bevor sie zu großen, teuren Problemen werden, die das Fahrzeug unsicher machen. Das verringert das Unfallrisiko und könnte sogar Leben retten. 

Geringeres Pannenrisiko

Kein Fahrer möchte stundenlang am Straßenrand auf ein Abschleppfahrzeug warten. Dadurch läuft nicht nur der aktuelle Tag anders als geplant und Sie kommen später nach Hause, sondern meistens hat es auch Auswirkungen auf den nächsten Arbeitstag.

 

Fuhrparkmanager werden durch die umfangreichen Fahrzeugdaten, die von Telematikgeräten wie dem Geotab GO9 erfasst werden, in Echtzeit über Motor- und Fahrzeugprobleme informiert, die möglicherweise zu einer Panne geführt hätten. Schon bevor die Panne auftritt, kann der Fahrer durch einen Anruf informiert werden und es können Maßnahmen ergriffen werden. 

 

Auch andere Probleme wie z. B. Bremsbelagverschleiß können frühzeitig erkannt werden, bevor es zu einem Bremsversagen kommt. Dann kann eine Reparatur eingeplant werden, die sowohl in den Zeitplan des Fahrers als auch des Unternehmens passt. 

Verbesserte Produktivität

Viele Fahrer in der Logistikbranche haben klare Vorstellungen darüber, wie ihre Routen optimiert werden könnten. Beispielsweise werden Zusatzkilometer für eine Aufgabe gefahren, die ein anderer Fahrer leichter hätte erledigen können. Oder es werden zwei Fahrer am selben Tag an den gleichen Ort geschickt, obwohl die gleiche Arbeit auch einer hätte erledigen können. Wenn Tools zur Routenoptimierung zusammen mit den von Telematikgeräten erfassten GPS-Daten verwendet werden, können Disponenten die Anzahl falsch zugewiesener Aufträge verringern, die Produktivität steigern und die Anzahl der täglich gefahrenen Kilometer pro Fahrer verringern. 

Unterstützung bei Unfällen und Unfallvermeidung

Falsche Versicherungsansprüche machen vielen professionellen Fahrern das Leben schwer, insbesondere denen, die Kleintransporter und Schwerlastfahrzeuge fahren. Wenn Dashcams in das Telematiksystem Ihres Fahrzeugs integriert sind, können die HD-Aufnahmen Ihnen bei falschen Versicherungsansprüchen helfen. 

 

Telematiksysteme mit zusätzlichen Funktionen, wie erweiterten Kollisionsvermeidungssystemen, können Ihnen sogar im Vorfeld helfen, Kollisionen zu vermeiden, oder Sie auf gefährliche Fahrbedingungen aufmerksam machen. Geotab bietet auch Dashcam-Integrationen an, die zusammen mit den aufgezeichneten Fahrzeugdaten verwendet werden können, um die Vorfälle klar abzubilden.

Welches Fahrverhalten kann das Telematikgerät aufzeichnen?

Folgendes Fahrverhalten kann MyGeotab festhalten: 

  • Starke Beschleunigung
  • Geschwindigkeitsüberschreitungen 
  • Scharfes Bremsen  
  • Schnelle Kurvenfahrt
  • Kraftstoffverbrauch 
  • Leerlaufzeit 
  • Fahrzeugnutzung außerhalb der Arbeitszeit 

 

Viele dieser Datenpunkte werden gemessen, weil sie wichtige Indikatoren für die Fahrersicherheit sind und sich auch direkt auf die Kraftstoffeffizienz, den Fahrzeugverschleiß und die Treibhausgasemissionen auswirken.  

 

Die meisten Fuhrparkmanager wissen, dass sie in diesen Bereichen eher mit Anreizen für „gute“ Verhaltensweisen, anstatt mit Bestrafungen für leistungsschwächere Mitarbeiter, Verbesserungen herbeiführen können. In MyGeotab werden häufig Tabellen wie im Sport verwendet, um einen freundlichen Wettbewerb zwischen den Fahrern zu fördern und die besten Leistungsträger zu würdigen. So können Fahrer aktiv einen Teil zur Lösung beitragen. 

 

Warum möchte mein Fuhrparkmanager mit dem Telematikgerät aufzeichnen, wenn ich meinen Sicherheitsgurt nicht verwende?

Nach britischem Recht muss ein Sicherheitsgurt verwendet werden, wenn bei dem von Ihnen verwendeten Sitz einer angebracht ist. Es werden Geldstrafen von bis zu 580 Euro fällig, wenn Sie sich trotzdem nicht anschnallen. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen, dass Sicherheitsgurte schwere Verletzungen bei Unfällen und Todesfälle um etwa die Hälfte (auf Englisch) reduzieren.

 

Die Risiken, ohne Sicherheitsgurt zu fahren, sind die kleine Zeitersparnis zwischen Ihren Jobs nicht wert. Ihr Fuhrparkmanager meint es nur gut. Er möchte seine Fahrer bei ihrer Sicherheit unterstützen und das Risiko schwerer Verletzungen bei der Arbeit verringern. 

 

Wird mein Fuhrparkmanager das nicht einfach ausnutzen, um zu überprüfen, ob ich meine Mittagspause nicht gemacht habe?

Wir können nicht für die Absichten der Fuhrparkmanager garantieren, aber die Fuhrpark-Telematik ist viel mehr als nur ein GPS-Ortungsgerät, mit dem Manager sehen können, wo sich alle Fahrzeuge befinden. 

 

Normalerweise wollen die meisten Fuhrparkmanager mit den Telematikdaten die größeren Probleme des Fuhrparkmanagements lösen, d. h. die Effizienz, die Fahrzeugwartung und die Produktivität verbessern, um die Kosten und Umweltauswirkungen des Fuhrparks zu senken

 

Außerdem verwenden viele Fuhrparkmanager Tools wie Driver Challenge, um durch Wettbewerb und Anerkennung für die leistungsstärksten Fahrer ein besseres Fahrverhalten anzuregen.

 

Warum benötigt mein Unternehmen Telematikdaten von meinem Fahrzeug, um auf Elektrofahrzeuge umsteigen zu können?

Durch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge spart Ihr Unternehmen Geld, verringert die Treibhausgasemissionen und schont die Umwelt. Die wichtigste Frage, die sich ein Fuhrparkmanager vor dem Umstieg stellen muss, ist, ob damit die gleichen Aufgaben wie mit den aktuellen Benzin- oder Dieselfahrzeugen erledigt werden können. 

 

Um das so genau wie möglich zu beantworten und die beste Rendite zu erzielen, sind reale Fahrdaten ausschlaggebend. Die Eignungsbeurteilung für Elektrofahrzeuge (EVSA) von Geotab verwendet die Daten des Telematikgeräts, das in jedem Fahrzeug eingebaut ist, um folgende Daten über einen Zeitraum von mehreren Monaten aufzuzeichnen: Fahrtstrecken, die täglich gefahrenen Gesamtkilometer, der Kraftstoffverbrauch der Fahrt, die Lage der Parkplätze und die Parkdauer und sogar die klimatischen Bedingungen. Somit können die besten Elektrofahrzeuge empfohlen werden, die als Ersatz für die herkömmlichen Fahrzeuge infrage kommen. 

 

Mit diesen Daten soll sichergestellt werden, dass das Unternehmen erfolgreich in die E-Mobilität investiert und die erforderlichen ökologischen und finanziellen Einsparungen erzielt werden. Wenn sich in jedem Fahrzeug ein Telematikgerät befindet, kann der Fuhrparkmanager erkennen, bei welchem Fahrzeug der Umstieg auf ein Elektrofahrzeug am sinnvollsten wäre und welches derzeit nicht ausgetauscht werden sollte. 

 

Was bringt mir das EVSA-Tool als Fahrer?

Fahrern soll durch die Erfassung all dieser realen Daten garantiert werden, dass mit dem empfohlenen Elektrofahrzeug alle Fahrten möglich sein werden, die sie derzeit mit dem aktuellen Fahrzeug abwickeln. Viele erstmalige Elektrofahrzeug-Fahrer sorgen sich darum, ob das Fahrzeug über ausreichend Batteriekapazität für die erforderliche Strecke verfügt. Mit den vom Telematikgerät erfassten Daten soll folgende einfache Frage beantwortet werden: Kann dieses Fahrzeug durch ein Elektrofahrzeug ersetzt werden?

 

Das EVSA-Tool empfiehlt das beste Elektrofahrzeugmodell basierend auf den eigenen Fahrtdaten und Geotab unterstützt eine Vielzahl an Elektrofahrzeugen unterschiedlicher Telematikanbieter. Somit kann Ihr Fuhrparkmanager weiterhin die Echtzeit-Fahrmuster und die verbleibende Ladung Ihres Fahrzeugs verfolgen. Mit den Erkenntnissen von MyGeotab zu Fuhrpark und Elektrofahrzeugen wird der tägliche Einsatz von Elektrofahrzeugen zur Normalität und Bedenken, z. B. bezüglich der Reichweite, werden gemildert.

 

Sie können so alle Vorteile von Elektrofahrzeugen genießen – ein ruhigeres Fahrverhalten, weniger Motorgeräusche, ein besseres Ansprechverhalten und eine höhere Verkehrssicherheit (auf Englisch) – ohne sich Gedanken über die Reichweite machen zu müssen. 

 

Kann ich verhindern, dass das Telematikgerät meine private Nutzung des Fahrzeugs aufzeichnet?

Ja. Die GO9-Telematikgeräte von Geotab verfügen über einen „Personal Mode“, mit dem Fahrer und Manager die Erfassung von persönlichen Daten während der Fahrt (z. B. GPS-Standort), deaktivieren können. Dieser Modus kann zu bestimmten Uhr- oder Tageszeiten (z. B. abends oder am Wochenende) oder sogar auf Ortsbasis (z. B. beim Verlassen einer bestimmten Stadt) aktiviert werden. Das bedeutet, dass Sie mit Ihrem Fuhrparkmanager vereinbaren können, dass GPS-Standortfunktionen, wie Standort, Fahrtwege und Geschwindigkeitsprofile, nicht in der Anwendung angezeigt werden, wenn Sie das Fahrzeug privat verwenden.

 

Ist es trotz der Nutzung des Personal Mode möglich, eine genaue Beurteilung zu erhalten, ob mein Fahrzeug für den Umstieg auf ein Elektrofahrzeug geeignet ist?

Selbst wenn der Personal Mode während der arbeitsfreien Zeit aktiviert ist, wird in den meisten Fällen der Großteil der Fahraktivitäten trotzdem erfasst, sodass die Genauigkeit bei der Beurteilung nicht eingeschränkt wird. Die private Verwendung von Elektrofahrzeugen beschränkt sich oft auf kurze Wege zu Schulen oder Geschäften, wofür sich Elektrofahrzeuge ideal eignen. Wenn Sie regelmäßig längere private Fahrten mit Ihrem Firmenfahrzeug unternehmen, sollten Sie das mit Ihrem Fuhrparkmanager absprechen. 

 

Lesen Sie unsere Fuhrpark-Erfolgsgeschichten, um zu erfahren, wie Fuhrparkmanager die Telematiklösung von Geotab nutzen, um die Produktivität zu steigern und den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern sowie Anreize für Fahrer setzen, um die Fuhrparksicherheit zu verbessern und den Kraftstoffverbrauch zu senken. 

 

 

** Alle Antworten in diesem Artikel sind Verallgemeinerungen, die auf der weltweiten und branchenübergreifenden Erfahrung von Geotab beruhen. Geotab ist der Datenverarbeiter; letztendlich liegt die Verantwortung der Verwendung der Telematikdaten an dem Endbenutzer, also Ihrem Unternehmen. 


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.

Abonnieren Sie den Geotab Blog

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Fuhrparkmanagement. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Andere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten

Mann mit Sicherheitsweste und Helm am Tablet

Was sollten Sie beim Kauf einer Telematiklösung für leichte Nutzfahrzeuge beachten?

Erfahren Sie, welche wichtigen Aspekte Sie bei der Suche nach einem Telematikpartner im Auge behalten sollten.

27. März 2024

Mann vor einem LKW mit Tablet in der Hand.

Truck Lösung von Geotab - Tachographen- und Fahrerkartendaten per Mausklick

Entdecken Sie jetzt die Vorteile der Geotab Truck Lösung und wie Sie für diese eine staatliche Förderung erhalten können.

9. Februar 2024

Bild des GO9-Telematikgeräts vor einem fahrenden Lkw.

GO9: das leistungsstärkste Telematikgerät

Die neunte Generation des GO-Geräts verfügt über einen 32-Bit-Prozessor und kann über das Order-Now-Programm bestellt werden. Für diese Version haben wir das Gyroskop, den Beschleunigungsmesser sowie das GNSS-Modul weiterentwickelt und zahlreiche weitere Updates vorgenommen.

10. Juli 2023

Frau vor Desktop Monitor

Mit dem Geotab Data Connector das volle Datenpotenzial ausschöpfen

73 % aller Unternehmensdaten werden nie analysiert. Diese Zahlenberge zeigen, dass ein neuer Ansatz notwendig ist. Wie könnte man diese Daten wirksam nutzen?

21. März 2023

View last rendered: 07/22/2024 08:11:20