Young woman looking at screen with dashboards

Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt in MyGeotab verstehen

Veröffentlicht am 7. September 2021 in Fuhrparkmanagement von Frankie Van Puyenbroeck


Nutzen Sie die Erkenntnisse aus MyGeotab, um das Fahrerverhalten zu analysieren.

Fallen Ihnen Unstimmigkeiten in Ihren Daten auf? Arbeiten Sie im öffentlichen Sektor oder transportieren Sie empfindliche Güter? Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, müssen Sie wahrscheinlich Ihre Regeln für hartes Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt verbessern. Lesen Sie weiter, um mehr über die-Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt zu erfahren und warum sie wichtig sind.

Wann werden die Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt ausgelöst?

Die Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt werden ausgelöst, wenn der Schwellenwert für die Gravitationskraft (g-Kraft) erreicht wird. Sie können diese Einstellung in MyGeotab anzeigen und bearbeiten, indem Sie im Hauptmenü zu Regeln & Gruppen > Regeln gehen. 

Menü Regeln & Gruppen 

Anpassbare Ausnahmeregeln für scharfes Bremsen, starkes Beschleunigen und schnelle Kurvenfahrt in MyGeotab  

 

Bei der Einrichtung Ihrer Datenbank empfiehlt Geotab, in der Mitte der jeweiligen Fahrzeugklasse zu beginnen und diese bei Bedarf auf der Grundlage der Flottenziele und der besonderen Aspekte Ihres Fuhrparks anzupassen. 

Je weiter der Schieberegler von links nach rechts durch alle Fahrzeugklassen wandert, desto empfindlicher wird die Überwachung. Wenn der Schieberegler auf die unempfindlichste Einstellung für Personenkraftwagen (ganz links) eingestellt ist, wird die schwächste Überwachung verwendet und nur die aggressivsten Ereignisse lösen eine Rückmeldung an den Fahrer aus.

 

Lesen Sie Geotabs Produktübersicht, um mehr zu erfahren.

Warum muss ich für jeden Fahrzeugtyp Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt  festlegen?

Geotab überwacht mögliche Ereignisse im Zusammenhang mit Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt über das Geotab GO-Gerät. Die vom Geotab GO-Gerät während eines solchen Ereignisses registrierte Beschleunigungskraft wird mit der Beschleunigungskraft Ihres Fahrzeugs in Verbindung gebracht und nutzt starke Veränderungen in den Beschleunigungsdaten, um auf Fahrzeugereignisse wie z. B. eine schnelle Kurvenfahrt zu schließen. 

 

Aufgrund falscher Einstellungen für die Ereignisse Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt  kann es zu Unstimmigkeiten in Ihren Daten kommen. Dies kann sich in Ihrer Datenbank dadurch äußern, dass Sie zu viele oder zu wenige Regelverstöße feststellen. In diesem Fall müssen Sie Ihre Skala für die Ereignisse Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt verwenden, um für jedes Fahrzeug spezifische Regeln zu erstellen. Es wird empfohlen, nach der Änderung einer Regel die Daten zu sammeln und die neuen Einstellungen mindestens ein bis zwei Wochen lang zu überwachen, bevor Sie feststellen, ob die Einstellung für Sie funktioniert.  

Verschiedene Arten von Fahrzeugklassen

In MyGeotab werden die Fahrzeuge für die Einstellungen des Fahrerfeedbacks in drei Gruppen eingeteilt: 

  • Pkw bezieht sich auf Fahrzeuge für den Personenverkehr.
  • Transporter umfasst Lieferwagen und Pritschenwagen.
  • Lkw bezieht sich auf größere Kastenwagen und Sattelzugmaschinen.

Größere, schwerere Fahrzeuge sollten niedrigere Werte für die g-Kräfte verwenden, da sie aus Sicherheitsgründen langsamer abbiegen müssen. Da umfangreiche Tests ergeben haben, dass die verschiedenen Fahrzeugklassen unterschiedlich auf g-Kräfte reagieren, können Sie mit der gleitenden Skala die Rückmeldung für jedes Fahrzeug Ihrer Flotte genau anpassen.

Alle Flotten sind unterschiedlich 

Stellen Sie sich die beiden folgenden Fragen, um zu ermitteln, wie hoch Ihre Empfindlichkeit für die Ereignisse Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt sein sollte.

 

In welchem Sektor sind Sie tätig? 

Verschiedene Sektoren haben unterschiedliche Ziele. Um beispielsweise einen Krankenwagen mit einem Rettungssanitäter und Patienten genau zu überwachen, würden Sie die Empfindlichkeit für die -Ereignisse Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt höher ansetzen als bei einem Lieferwagen, der Papierhandtücher transportiert. Überlegen Sie, welche Geschwindigkeit für Ihre Fahrzeuge angemessen ist, und legen Sie die Regeln entsprechend fest.

 

Welche Art von Fracht befördern Sie? 

Wenn Ihre Flotten zerbrechliche Güter transportieren, sollten Sie die Empfindlichkeit Ihrer Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt ändern und das Fahrer-Feedback einschalten, um zu verhindern, dass die zu transportierenden Güter beschädigt werden. Auf diese Weise wird der Fahrer gewarnt, wenn er zu schnell in die Kurve fährt oder zu stark bremst/beschleunigt. 

 

Wir empfehlen Fuhrparkmanagern, die Messwerte zu überwachen und die Empfindlichkeit auf der Grundlage ihrer praktischen Erfahrungen anzupassen.

Analysieren Sie das Fahrerverhalten

Die Daten, die durch die ordnungsgemäße Umsetzung Ihrer Regeln für Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahrt gesammelt werden, geben Aufschluss über das Verhalten Ihrer Fahrer. Wenn Sie einen sicheren Fahrer haben, der den richtigen Abstand zum Bremsen einhält, beim Abbiegen langsamer wird und sich beim Beschleunigen Zeit lässt, wird sich dies in Ihrer Scorecard für Fahrsicherheit (auf Englisch) erfasst. 

 

Bei der Analyse des Fahrerverhaltens spielt nicht nur die Sicherheit eine Rolle, sondern auch die Tatsache, dass sich starkes Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahren negativ auf den Kraftstoffverbrauch auf der Autobahn auswirken und Ihre Fahrzeuge schneller verschleißen.  

 

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie das Fleet Success Center (auf Englisch) in der Geotab-Community. 


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.