Kommt jetzt der Digitalisierungsschub?

Veröffentlicht am 6. April 2020 in Fuhrparkmanagement von André Clusen


Inweit können die Auswirkungen der Covid-19-Krise die Digitalisierung der Transport- und Logistikbranche in Deutschland voranbringen?

In Zeiten der Corona Krise herrschen Ungewissheit und Unsicherheit in der Wirtschaft. Und wir müssen der Realität ins Auge sehen: Die Folgen für die Wirtschaft werden ähnlich große Herausforderungen stellen, wie die Gesundheitskrise es gegenwärtig tut. Wenig wird so bleiben wie es war.

 

Ein klarer Sinn und Respekt für die gegenwärtige Realität ist unerlässlich, aber ebenso wichtig ist der Blick nach vorn. Großindustrie, Kleinbetriebe, öffentliche Verwaltung, Non-Profit-Organisationen etc. müssen sich für die Zeit nach der Krise positionieren - nicht nur im eigenen Interesse, sondern auch im Interesse der Gesellschaft, der sie und ihre Produkte und Dienstleistungen dienen.

 

Digitalisierung nach Corona - auch in der Transport- und Logistikbranche

Einer der wichtigsten Bereiche, der neues Denken braucht, ist die Digitalisierung. “Working from Home” (WFH) ist ein offensichtliches Beispiel dafür, dass neues Denken und Arbeiten notwendig ist und diese Änderung wurde in Hochgeschwindigkeit von Betrieben und Behörden umgesetzt. Und hier müssen wir die Chance erkennen: Nicht nur IT-Experten, sondern eine Vielzahl von Politikern, Zukunftsforschern, Geschäftsleuten und Privatpersonen sehen eine große Chance in der Digitalisierung - in Deutschland und europaweit.

 

Diese Einsicht setzt sich auch in der Transport- und Logistikbranche durch: Verkehrsminister Andreas Scheuer äußerte jüngst, er erwarte einen “Digitalisierungsschub” nach der Krise, weil aus seiner Sicht prinzipiell die Unternehmen, die beispielsweise aktuelle Telematik-Lösungen zur Routenoptimierung oder für das Auftragsmanagement nutzen, in einer vorteilhafteren Lage, da sich Aufträge effizienter abwickeln lassen und bei Zustellungen auch z.B. Kontaktpunkte vermieden werden können.

 

Zukunftsforscher und Politologe Daniel Dettling prognostiziert ähnliche Entwicklungen: “Die Digitalisierung wurde in Deutschland bislang als Bedrohung wahrgenommen. Das Internet bekommt durch Corona einen großen Schub. Es geht ein digitaler Ruck durch Deutschland. Endlich!”

 

“Die Coronakrise hat uns die Bedeutung digitaler Technologien für Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft sehr klar vor Augen geführt. Die Krise ist ein Weckruf, die Digitalisierung nun massiv voranzutreiben“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. „Wir haben uns in der Vergangenheit zu viel Zeit bei der Digitalisierung gelassen. Jetzt heißt es, digitale Infrastruktur aufzubauen, Geschäftsprozesse umfassend zu digitalisieren und neue, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.“

 

Dr. Béla Waldhauser, Sprecherin für die “Allianz zur Stärkung der digitalen Infrastruktur in Deutschland” äußerte sich bereits Mitte März, dass die Corona Pandemie die Bedeutung der Digitalisierung in einer solchen Krise aufzeigt. Unternehmen in ganz Europa benötigen jetzt leistungsstarke und zuverlässige digitale Infrastrukturen. (..) Politik und Wirtschaft sollten daher das gemeinsame Ziel verfolgen, die digitalen Infrastrukturen in Deutschland und Europa langfristig zu stärken. Wir dürfen nicht auf die nächste Krise warten! “

Fazit

Auch wenn das Coronavirus mit großer Wahrscheinlichkeit in Unternehmen zu weiteren Überlegungen hinsichtlich der eigenen Digitalisierung führen wird, sollten die Strategien bei diesem Thema unabhängig der aktuellen Krise vorangetrieben werden.

 

Natürlich will Geotab als ein weltweit führender Telematikanbieter die verantwortungsvolle Digitalisierung von Fuhrparks und der gesamten Branche mit vorantreiben. Wir sind für sie da - im Augenblick aus dem Home Office.  Vielleicht haben sie Zeit für eine Tasse Kaffee und wir erklären gerne die Möglichkeiten. Wir möchten unseren Beitrag leisten, dass wir alle die Krise so gut wie es geht meistern und hoffentlich in einigen Bereichen Fortschritte machen.  Wir von Geotab unterstützen Sie bei der Digitalisierung Ihres Fuhrparks. Sprechen Sie uns an und bleiben Sie gesund!


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.