Geotab GO9 Fleet Management Device
Geotab GO9 Fleet Management Device
Geotab GO9 Fleet Management Device
Geotab GO9 Fleet Management Device
Geotab GO9 Fleet Management Device

Geotab® GO9®- Technische Daten

Erweiterbares Telematikgerät

Entdecken Sie das bisher leistungsstärkste Telematikgerät von Geotab. Das GO9-Gerät verfügt über eine 32-Bit-Architektur sowie 4x mehr Speicher und 5x mehr Arbeitsspeicher als sein Vorgänger, das GO8-Gerät. Ebenso bietet das GO9 modernste GPS-Technologie (GLONASS + GPS Support), verbesserte Daten zu starkem Beschleunigen, harschem Bremsen sowie Kollisionen, Erweiterbarkeits-Möglichkeiten durch Geotab IOX, einen Überblick zu den Motor- und Batteriestatus, als auch Kommunikation innerhalb des LTE-Mobilfunknetzes*.


Übersicht

Mit dem patentierten “Curve”-Algorithmus von Geotab, rekonstruiert das GO9 Fahrten zuverlässig und präzise. So können Vorfälle analysiert werden. Zusätzlich kommuniziert das GO9 Warnungen innerhalb des Fahrzeuges, durch welche die Fahrer in Echtzeit auf Verstöße hingewiesen werden. Ebenfalls kann mithilfe von Hardware-Erweiterungen, von Geotab’s Marketplace Partnern, Live-Coaching während der Fahrt zur Optimierung des Fahrverhaltens angeboten werden. Das GO9 benötigt hierfür weder eine Antenne, noch eine Spleißverbindung.


Die wichtigsten Funktionen

  • Einfache Installation
  • LTE-Konnektivität (in bestimmten Regionen*)
  • Gerät im Kompaktformat
  • Intelligentes Fahrer-Coaching im Fahrzeug
  • Verbesserte Kollisionserkennung und Benachrichtigung
  • Erweiterbarkeit durch externe Geräte mittels IOX-Technologie
  • Integrierter, automatisch kalibrierender Beschleunigungsmesser und Gyroskop
  • Fahrzeugdaten nahezu in Echtzeit
  • Schnelle GPS-Erfassungszeit mit Almanac OTA-Unterstützung
  • Unterstützt GPS+GLONASS-Konnektivität
  • Zusätzliche native Unterstützung für mehr Fahrzeugprotokolle
  • End-to-End-Cybersicherheit

Sicherheit

Die Geotab-Plattformsicherheit ist auf den End-to-End-Schutz Ihrer Daten ausgerichtet.

Zu den wichtigsten Implementierungen gehören:

  • GO-Geräte- und Netzwerkschnittstellen verwenden Authentifizierung, Verschlüsselung und Überprüfung der Nachrichtenintegrität.
  • GO-Geräte werden individuell angepasst. Jedes Gerät verwendet eine eindeutige ID und einen nicht-statischen Sicherheitsschlüssel, sodass es schwierig ist, die Identität eines Geräts vorzutäuschen.
  • OTA-Updates (Over-the-Air) setzen Firmware mit digitaler Signatur ein, um zu verifizieren, dass Updates von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.
  • Geotab setzt externe unabhängige Experten ein, um die gesamte Plattform zu überprüfen.
  • FIPS 140-2 validiert durch NIST (Zertifikat Nr. 3371)

Schnittstellen

Motormanagement

Legacy-OBD (SAE J1850 PWM/VPW, ISO 9141-2 und ISO 14230 (KWP2000))
Single-Wire-CAN (GM 33,3 kBit/s, Fiat/Dodge 50 kBit/s)
ISO 15765 CAN (einschließlich WWH-OBD, GMLAN, VW TP2.0) bei 125/250/500 kBit/s
Medium-Speed CAN von 125/250/500 kBit/s
J1939-13 Typ 2
TTL CAN
2- oder 3-adrige Installation wird unterstützt (für ältere Fahrzeuge/Bestandsverfolgung)

Eingang/Ausgang

Warnsummer
LEDs – Zündung, GPS, Mobilfunk
IOX (weitere Details siehe unten)
Interne GPS-/Mobilfunkantennen


Mobilfunk*

Frequenzbänder des Geräts

Verfügbarkeit variiert - eine vollständige Liste der unterstützten Länder finden Sie hier.

GO9 LTE ATT/Telus/Rogers/Bell/Mexiko
LTE (CAT-1): Bänder 2/4/5/12, 3G: Bänder 2/5

GO9 LTE TMO
Einzelmodus LTE (CAT-1): Bands 2/4/12

GO9 LTE VZW
Einzelmodus LTE (CAT-1): Bands 4/13

GO9 3G/2G GO9 3G/2G Global
3G: 800/850/900/1900/2100 MHz
2G: 850/900/1800/1900 MHz

3GPP-konform


GPS

GPS-Empfänger

72-Kanal GPS Empfänger (GPS/GLONASS) FW-Upgrade vor Ort möglich
Unter 1 Sekunde bis zur ersten Positionsberechnung bei Warm- und unterstützten Starts
Gleichzeitiges GPS- und GLONASS-System
A-GNSS
Genauigkeit: ca. 2,5 m
FW-Upgrade vor Ort möglich


I/O-Erweiterbarkeit (IOX)

Erweiterungsoptionen

Unterstützt derzeit eine Kombination von bis zu 5 der folgenden Optionen:

  • Fahrer-ID
  • Lenkzeiten (HOS)
  • Garmin
  • Iridium-Satellit
  • Externe Eingänge (AUX) - 4 pro IOX (digital oder analog)
  • Serieller Anschluss und ein zusätzliches CAN-Netzwerk zur Integration von Geräten von Drittanbietern
  • Fahrer-Feedback über externen Warnsummer und GOTALK
  • Streu- und Sprühgeräte
  • Relaissteuerung
  • Warnung

Umgebung und EMV

Betriebstemperatur

-40 °C bis +85 °C


SAE J1455


Temperaturschock (Abschnitt 4.1.3.2)
Feuchtigkeitszyklus (Abschnitt 4.1)
Temperaturzyklus (Abschnitt 4.2)
Mechanische Schwingungen (Abschnitt 4.10)
Stöße beim Betrieb, Herunterfallen beim Transport/Hantieren (Abschnitt 4.11.x.x)
Induktive Schaltung, Burst-Transienten, Anlasserschaltung (Abschnitt 4.13.2.2.1)
Gekoppelte Transienten (Abschnitt 4.13.2.2.2)
Umgang mit elektrostatischer Entladung, betrieblich und nicht-betrieblich (Abschnitt 4.13.2.2.3)
Störfestigkeit
Abgestrahlte und leitungsgebundene Störungen


Beschleunigungssensor und Gyroskop

3-Achsen Beschleunigungssensor mit automatischer Kalibrierung

3D-Beschleunigungsmesser und 3D-Gyroskop. Beschleunigung bis ±8 g und Winkelgeschwindigkeit bis ±250 Grad/s Ausgangsdatenrate für Beschleunigung und Winkelgeschwindigkeit: 1,66 kHz


Mechanisch

Eigenschaften

Gewicht: 70 g
Abmessungen: L × B × H: 75 mm × 50 mm × 23 mm
Gehäuse: Flammhemmendes, schwarzes ABS


Elektrische Eigenschaften

Spannung und Strom

Spannung:
12-V- und 24-V-Systeme unterstützt

Strom (bei 12 V):
Betriebsmodus: 60–300 mA
Betriebsmodus + IOX: Bis zu 2 A
Ruhemodus: 1,5 mA

Rücksetzbarer Überstromschutz für IOX


Konformität

Standard und Mobilfunkanbieter

Standard: FCC, IC, PTCRB, NOM
Mobilfunkanbieter: T-Mobile, AT&T, Verizon


Over-the-Air (OTA) Support

Firmware-Aktualisierungen, Parameter und GPS-Erkennung

Firmware-Aktualisierungen: Für Wartung, neue Funktionen und kundenspezifische Anwendungen
Parameter: Zum Ein-/Ausschalten zusätzlicher Funktionen
Almanac/Ephemeris-Daten: Für schnellere GPS-Erkennung


Warnsummer in der Fahrerkabine

Lautstärke, Rückmeldung und Testmodus

Lautstärke: > 85 dB(A) bei 10 cm
Fahrer-Feedback: Harsches Bremsen, starkes Beschleunigen scharfe Kurven, Überdrehen des Motors, hohe Motor-Leerlaufzeiten, hohe Geschwindigkeiten, fahrzeugbasierte Sicherheitsgurt-Kontrolle (sofern verfügbar) sowie individuelle Anpassung
Testmodus: Diagnose-Piepstöne zur Bestätigung von GPS- und Drahtlosverbindungen


Spannungsaufzeichnung

Spannungsprotokollierung basierend auf dem “Curve”-Algorithmus

Zur Erkennung von schwachen Batterien, ausgefallenen Lichtmaschinen und defekten Anlasser.


64 MB nichtflüchtiger Datenspeicher

Speicher für Haupt- und Kollisionsdaten

Hauptdatenspeicher:Bis zu 80.000 Protokolle im Offline-Modus (ohne Mobilfunkabdeckung.) Kollisionsdatenspeicher: Puffer zeichnet sekundenweise über 100 Minuten auf (6.000 Protokolle). Im Falle von einem Ereignis, das basierend auf Beschleunigungsmesser-Daten als Kollision klassifiziert werden kann, werden die letzten 72 Datensätze (1,2 Minuten) sofort gesendet.


Aufzeichnungsparameter

Datenprotokollierung basierend auf dem “Curve”-Algorithmus

Protokollierungalgorithmus für GPS-, Spannungs, Beschleunigungs- und Motordaten basierend auf dem patentierten Curve-Algorithmus für reduzierte, akkuratere Datenpunkte.


Intelligente Zündung

Nicht motorbasierte Zündungserkennung

Nicht-motorbasierte Zünderkennung bei Spannung und Bewegung, ermöglicht 3-adrige Installation. Ideal für ältere Fahrzeuge ohne Motorinformationen und verborgene Installation zur Fahrzeugwiederbeschaffung.


Installation

Einfache Installation

Vollständige Anweisungen zum Einbau des GO9-Geräts finden Sie in unserer Installationsanleitung unter dem untenstehenden Link.

Installationsanleitung