Connected-Car-Daten zeigen: Transportaktivitäten in Deutschland beinahe wieder auf Vor-Corona-Niveau

Veröffentlichungsdatum 29. Juli 2020


Die Zahlen des Commercial Mobility Recovery Dashboard von Geotab und Webfleet Solutions sehen gewerbliches Transportaufkommen auf nahezu gleichem Niveau wie vor der Pandemie.

Aachen/Leipzig, 29. Juli 2020 – Laut aktuellen Zahlen des Commercial Mobility Recovery Dashboards von Geotab und Webfleet Solutions ist das gewerbliche Transportaufkommen in Deutschland wieder auf demselben Stand wie vor der Corona-Pandemie. Seit Mai pendelte sich die Auslastung um die 100 Prozent-Marke des errechneten Normals aus der Zeit zwischen 15. Januar und 22. Februar dieses Jahres. Der letzte gemessene Wert für Deutschland vom 24. Juli 2020 beläuft sich auf 97 Prozent, hält sich also stabil. Frankreich erreichte zu diesem Tag 93 Prozent und Italien 98 Prozent, während Spanien mit 83 Prozent und Großbritannien mit 85 Prozent noch deutlich unter dem Normalniveau lagen.

 

Diese Zahlen stammen aus dem Commercial Mobility Recovery Dashboard von Geotab und Webfleet Solutions. Damit lassen sich die Transportaktivitäten seit Beginn der Krise nach Ländern aufgeschlüsselt verfolgen*. Die Daten werden wöchentlich aktualisiert.

 

Mit Beginn des sogenannten Lockdowns fielen in allen untersuchten europäischen Märkten (Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien, Polen und Niederlande) die kommerziellen Transporte teilweise rapide ab.

  • Die Aktivität in Deutschland fiel auf durchschnittlich 86% (23.03.-29.03.) und 86% (30.03.-05.04.)
  • Die Aktivität in Frankreich fiel auf durchschnittlich 42% (17.03. - 22.03.) und durchschnittlich 35% (23.03. - 29.03.)
  • Die Aktivität in Spanien fiel auf durchschnittlich 56% (16.03. - 22.03.) und auf durchschnittlich 53% (23.03. - 29.03.)
  • Die Aktivität in Italien fiel auf durchschnittlich 76% (09.03. - 15.03.) und durchschnittlich 61% (16.03. - 22.03.)
  • Die Aktivität im Vereinigten Königreich fiel auf durchschnittlich 63% (23.03. - 29.03.) und durchschnittlich 52% (30.03. - 05.04.)

Besonders drastische Rückgänge waren in Frankreich und Spanien zu beobachten. In Deutschland hingegen, wo vergleichsweise moderate Maßnahmen vorgeschrieben wurden, kam es nur zu geringen Einbrüchen.

 

„Die Lage auf den Straßen ist ein guter Indikator für die Wirtschaft. Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen werden uns noch lange begleiten, dennoch stimmt es zuversichtlich, zu sehen, dass wieder mehr Waren transportiert werden“, sagt Klaus Böckers, Vice President Nordics, Central and Eastern Europe von Geotab. „Mit Telematik steht uns nicht nur ein Werkzeug zur Verfügung, den Verkehr zu erfassen, sondern wir können ihn auch effizienter machen.“

 

Wolfgang Schmid, Director Sales D-A-CH von Webfleet Solutions ergänzt: „Insgesamt sehen wir in allen untersuchten Ländern einen positiven Trend hinsichtlich der Nutzfahrzeugaktivität. Bedenkt man die Schwere der Pandemie, ist das ein bemerkenswerter Kraftakt der Transportindustrie. Unsere vernetzten Fahrzeugdaten und Analysen helfen dabei auch unseren Kunden, ihre Unternehmen wieder auf den Weg zu bringen.“

 

*Zahlen vom 24. Juli 2020

*Untersuchte Länder: Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Vereinigtes Königreich

+Länder mit strengem Lockdown

Frankreich: 17. März

Deutschland: 22. März

Großbritannien: 23. März

Spanien: Mrz. 16

Italien: 9. März

 

Über Webfleet Solutions - a Bridgestone company

Webfleet Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Telematiklösungen für Flottenmanagement, Fahrzeugtelematik und vernetzte Fahrzeugservices. Die zentrale Software-as-a-Service-Lösung WEBFLEET wird von Unternehmen jeder Größe eingesetzt, um die Fahrzeugleistung zu verbessern, Kraftstoff zu sparen, Fahrer zu unterstützen und die Effizienz der gesamten Flotte zu erhöhen. Darüber hinaus bietet Webfleet Solutions Dienstleistungen für die Versicherungs-, Miet- und Leasingbranche, Autoimporteure und Unternehmen, die sowohl auf die Bedürfnisse von Unternehmen als auch von Verbrauchern eingehen. Webfleet Solutions hat weltweit mehr als 50.000 Kunden und bietet Fahrern in mehr als 100 Ländern das branchenweit stärkste lokale Support-Netzwerk und eine breite Palette von branchenspezifischen Anwendungen und Integrationen von Drittanbietern. Webfleet Solutions-Kunden profitieren jeden Tag von den hohen Standards der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit des nach ISO/IEC 27001:2013 zertifizierten Service, der im November 2018 erneut auditiert wurde. Webfleet ist Teil von Bridgestone Europe NV/SA ("Bridgestone"), einer Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit größten Reifen- und Gummihersteller.

 

Weitere Informationen finden Sie unter webfleet.com. Folgen Sie Webfleet Solutions auf Twitter @WebfleetNews. Weitere Informationen über Bridgestone in EMIA finden Sie unter www.bridgestone-emia.com und im Bridgestone newsroom.


Medienkontakt

Kelly Hall

Geotab Inc.

Communications Manager

pr@geotab.com

Über Geotab

Geotab fördert die Sicherheit durch die Verbindung von Nutzfahrzeugen mit dem Internet und die Bereitstellung webbasierter Analysen, um Kunden die Fuhrparkverwaltung zu erleichtern. Die offene Plattform und der Marketplace von Geotab mit Hunderten von Drittanbieter-Lösungen ermöglichen Unternehmen aller Größenordnungen die Zusammenführung ihrer Fahrzeug- und sonstigen Daten zur Automatisierung der Betriebsabläufe. Das fahrzeuginterne Gerät dient als IoT-Hub und stellt über IOX-Add-Ons zusätzliche Funktionen bereit. Geotab verarbeitet Milliarden von Datenpunkten pro Tag und setzt Datenanalysen sowie maschinelles Lernen ein, sodass Kunden die Produktivität steigern, den Fuhrparkbetrieb durch die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs optimieren, die Fahrersicherheit verbessern und stets die geltenden aufsichtsrechtlichen Bestimmungen einhalten können. Produkte von Geotab sind weltweit über autorisierte Geotab-Fachhändler erhältlich. Um mehr zu diesem Thema zu erfahren besuchen www.geotab.com und folgen Sie uns unter @GEOTAB und aufLinkedIn.