Human hand pointing on a futuristic modern automation technology concept on virtual screen.

OEM-Telematik verstehen und was sie für Ihre Flotte bedeutet

Veröffentlicht am 9. Februar 2022 in OEM von Corinda Ouellet |  Lesedauer: 3 Minuten


OEMs integrieren zukünftig mehr denn je Telematik in ihre Fahrzeuge.

Laut dem Bericht „Global Automotive OEM Telematics Market“ von Berg Insights werden 82,7 % aller im Jahr 2024 hergestellten Fahrzeuge über eine ab Werk verbaute Telematikeinheit verfügen. Was bedeutet das nun für Ihre Flotte? Zunächst müssen wir der Frage nachgehen, was OEM-Telematik ist und wie sie sich im Vergleich zur Aftermarket-Telematik verhält.

Was ist OEM-Telematik?

Telematik für OEMs besteht aus zwei Teilen:

  1. Die Hardware – Steuergeräte zur Datenkommunikation, , die vom OEM ab Werk verbaut werden und integrierter Teil der Fahrzeugarchitektur sind.
  2. Die Software – eine Cloud-Plattform, die die von der integrierten Telematik-Hardware übermittelten Daten sammelt und verwaltet.

Da die meisten Fahrzeuge zukünftig mit integrierter Telematik ausgestattet sein werden, wird der Bedarf an Aftermarket-Telematikgeräten zunehmend geringer werden. 

 

Siehe auch: Geotabs OEM-Integrationen für mehrere Hersteller von leichten und schweren Nutzfahrzeugen, Elektrofahrzeugen und Baumaschinen.

Was ist herstellerunabhängige Telematik (Nachrüstung)?

  1. Die Hardware: Ein herstellerunabhängiges Telematikgerät, das nach dem Kauf verbaut wird, oft von einer zertifizierten Werkstatt.
  2. Die Software: Webbasierte Flottenmanagement-Software, die Daten von allen Fahrzeugen oder Maschinen mit einem installierten Telematikgerät empfängt, auswertet und visualisiert.

Eine Aftermarket-Telematiklösung ist OEM-unabhängig, d. h. Sie können sie in jeder Art von Fahrzeug, Flottengröße, Marke und Modell einsetzen. 

OEM-Telematik im Vergleich zur Aftermarket-Telematik von Geotab

Bei der Entscheidung, welche Lösung für Ihre Flotte am besten geeignet ist, gibt es ein paar wichtige Unterschiede zu beachten. 

Zu den Vorteilen der OEM-Telematik gehören:

  1. Eine Flottenmanagementlösung ohne Kosten für die Hardware und deren Einbau.
  2. Die Möglichkeit, die Flottenmanagementlösung sofort zu aktivieren und zu nutzen - ohne physischen Zugang zum Fahrzeug.
  3. Zugriff auf OEM-spezifische Daten, vom Reifendruck bis hin zu Diagnostic Trouble Codes (DTC) und Zuordnungssignalen, die für die Optimierung des Fahrzeugzustands und der Wartungspläne unerlässlich sind.
  4. Entfall der Hardwarelogistik und Standzeiten des Fahrzeugs, die normalerweise mit der Installation von Aftermarket-Telematiksystemen verbunden sind.
  5. Weniger (unbeabsichtigter) Eingriff durch Fahrer, der zu falschen Daten oder Fehlern führen kann.

Die wichtigsten Unterschiede der OEM-Telematik

Das eingebettete Gerät bietet Flottenunternehmen zwar Kosteneinsparungen und keine Standzeiten, aber es gibt ein paar wichtige Besonderheiten, die berücksichtigt werden müssen:

  1. Wenn es Ihnen ähnlich geht wie etwa 90 % aller kommerziellen Flotten (auf Englisch), verwalten Sie eine Flotte, die aus Fahrzeugen verschiedener Hersteller und/oder älterer Modelle ohne integriertes Telematikmodul besteht. Eine Telematik-Softwarelösung, mit der Sie nur die Fahrzeugdaten eines Herstellers verwalten können, bietet Ihnen nicht die Flexibilität und die Möglichkeiten, die Sie für die effiziente Verwaltung Ihrer gesamten Flotte benötigen. Hier kann eine Aftermarket-Telematiklösung die Vorteile des OEM-Geräts ergänzen.
  2. Die meisten eingebetteten OEM-Geräte verwenden eine Datenübertragung in festen Zeitintervallen, die je nach Hersteller variieren (von fünf Sekunden bis zu einigen Minuten). Während dies für einfache telematische Anwendungsfälle ausreichend sein sollte, können intervallbasierte Datenblöcke dazu führen, dass entweder relevante Informationen zwischen den Datenpings übersehen oder zu viele redundante Daten erfasst werden. Geotab verwendet ein Aftermarket-Telematikgerät mit einem intelligenten Aufzeichnungsmechanismus – dem von Geotab patentierten kurvenbasierten Algorithmus – der dafür sorgen kann, dass nur die relevanten Informationen des Geräts erfasst und übertragen werden, während die übrigen Datenpunkte auf Serverseite rekonstruiert werden können.
  3. Auch die Anzahl der gemeldeten Datenpunkte kann je nach Hersteller stark variieren und ist manchmal limitierter als das, was das Geotab-Telematikgerät erfassen kann.

Es ist wichtig anzumerken, dass Geotab aktiv mit seinen OEM-Partnern zusammenarbeitet, um die Übertragungsintervalle zu erhöhen, die Anzahl der verfügbaren Datenpunkte zu erweitern und den Zugriff auf den kurvenbasierten Algorithmus von Geotab zu ermöglichen.

Kombination von OEM-Telematik mit Aftermarket-Software

Da immer mehr OEMs integrierte Telematikhardware anbieten, fragen Sie sich vielleicht, welche Option für Ihre Flotte am sinnvollsten ist: eine OEM-Telematiklösung oder eine Aftermarket-Telematiklösung?

Tatsächlich ist die Kombination von werksseitig eingebauten Telematikgeräten mit Aftermarket-Software für das Flottenmanagement in den meisten Fällen die sinnvollste Kombination, die Ihnen viele Vorteile bietet: 

  1. Kosteneinsparungen und beste Fahrzeugintegration durch ein vom Hersteller entwickeltes und verbautes Telematikgerät.
  2. Die Möglichkeit, alle Fahrzeuge und Maschinen in Ihrer Flotte – unabhängig von Hersteller, Marke oder Typ Ihrer Fahrzeuge – in einer einzigen Plattform oder einem Dashboard in der Aftermarket-Flottenmanagement-Software zu verwalten.

Nicht zuletzt haben Sie mit der Kombination einer Softwarelösung eines Drittanbieters die Möglichkeit, alle Ihre Fahrzeuge und Assets auf einer einzigen Plattform zu verwalten, eine weitaus effizientere Option als die Verwendung einzelner OEM-Softwarelösungen für jede Fahrzeugmarke. 

 

Wie funktioniert das? Es ist ganz einfach. Unabhängige Telematik-Anbieter arbeiten mit Herstellern bei der Integration von OEM-Telematik zusammen. Das folgende Diagramm veranschaulicht, wie eine Aftermarket-Lösung, wie die von Geotab, die Fahrzeugdaten von mehreren verschiedenen OEMs zusammenführt und Flottenmanagern einen integrierten Überblick über ihren gesamten Betrieb bietet.

Die integrierte OEM-Telematik von Geotab

Wie funktioniert das?

Asset- und Fahrzeugdaten werden vom OEM gesammelt und dann an die OEM-Datenplattform von Geotab übertragen. So erhalten Sie eine einzige Plattform für einfachere und fundiertere Entscheidungen für Ihre gesamte Flotte. 

 

Siehe auch: Einführung in die Geotab OEM-Datenplattform

 

Fazit

Die Welt der Telematik ist ein immer größer werdender Teil der Automobilindustrie. Wenn Sie als Flottenmanager über eine Strategie und entsprechende Werkzeuge verfügen, sind Sie auf professionelles Management Ihrer Flotte und Ihrer Geschäftsabläufe vorbereitet.

 

Die Möglichkeiten der integrierten OEM-Lösungen von Geotab beruhen auf der Fähigkeit, das exponentielle Wachstum der Fahrzeugdaten in Ihrer gesamten Flotte zu erfassen, zu verwalten und zu übersetzen, und zwar auf eine Weise, die skalierbar und profitabel ist. 

 

Erfahren Sie mehr über Geotabs OEM-Telematik und wie Geotab Ihnen helfen kann, Ihre Flotte besser zu verwalten.


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.

Abonnieren Sie den Geotab Blog

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Fuhrparkmanagement. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.