Personal Mode: Geotab bietet Privatmodus-Funktion für Telematik

Veröffentlicht am 23. Mai 2018 in Compliance & Data Security von Valeria Umanskaya


Diese Datenschutzfunktion ist für Flotten nützlich, deren Mitarbeiter Fahrzeuge für den geschäftlichen und den privaten Gebrauch nutzen. Lesen Sie mehr über Geotabs Personal Mode.

Trotz der vielen Vorteile, die die Fahrzeugortung bietet, stehen manche Fahrer der Telematik weiterhin skeptisch gegenüber. Für Arbeitgeber gibt es viele Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken: vom Widerlegen häufiger Mythen in Verbindung mit Telematik (auf Englisch) bis hin zum Erklären ihrer Bedeutung für die Fahrersicherheit und andere Bereiche des Geschäftsbetriebs. Die Privatmodus-Funktion kann in Unternehmen, deren Mitarbeiter die Fahrzeuge nicht nur geschäftlich, sondern auch privat nutzen, ein zusätzliches Argument sein.

In diesem Blog-Beitrag wird die neue Funktion vorgestellt, und es werden einige der häufigsten Fragen von Nutzern beantwortet.

Was ist der Personal Mode?
Der Personal Mode ist eine neue Funktion in MyGeotab, mit der Fahrer oder Dienstleister die Fahrzeugverfolgung vorübergehend abschalten können. In Flotten kann diese Funktion eingesetzt werden, um Situationen zu berücksichtigen, in denen Fahrer phasenweise Privatsphäre benötigen.

Wann kann der Personal Mode aktiviert werden?
Anwendungsbeispiele für den Personal Mode:

  • GPS Lokalisierung nur während der Arbeitszeit: Bei Mitarbeitern, die ein Arbeitsfahrzeug auch zu privaten Zwecken verwenden dürfen, kann das Telematikgerät außerhalb der Arbeitszeiten automatisch auf den Personal Mode eingestellt werden.
  • GPS Lokalisierung in bestimmten Zonen: Auf Baustellen können Baumaschinenflotten den GPS-Standort von Arbeitern verfolgen, um sicherzustellen, dass sich diese an die standortspezifischen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Außerhalb der Baustellen wiederum kann der Personal Mode eingestellt werden.
  • GPS Lokalisierung via Geotab Drive App: Mithilfe der Geotab Drive App kann die GPS Lokalisierung individuell und im Vorhinein durch den Fahrer gesteuert werden
  • Keine GPS Lokalisierung: Für Szenarien in denen GPS Lokalisierung keine Rolle spielt und ausschließlich Motordaten von Interesse sind, kann der Personal Mode immer aktiviert sein

Wie funktioniert der Personal Mode?
Beim Personal Mode werden einige Daten ausgeblendet, andere nicht. Wenn der Privatmodus in MyGeotab aktiviert ist, werden Standortfunktionen, die GPS verwenden, wie beispielsweise Position, Fahrtdaten und Geschwindigkeitsprofile, nicht in der Fuhrparkmanagement-Anwendung angezeigt. Die GPS-Positionen werden sofort vom normalen Datenfluss getrennt. Sie sind in der MyGeotab Datenbank des Benutzers und im Software Development Kit (SDK) gesperrt und für Geotab Fachhändler nicht verfügbar.

Andere Funktionen, die kein GPS verwenden, wie beispielsweise Motor- und Beschleunigungsdaten, werden weiterhin auch im Personal Mode angezeigt, um die Optimierung der Flotte zu ermöglichen.

Wird der Modus auf „Nicht privat” eingestellt, werden die eingehenden GPS-Daten wie gewohnt gespeichert.
Beispiele wie der Personal Mode in MyGeotab genutzt werden kann:

  • Ausnahmeregeln – Legen Sie Regeln für das automatische Ein- und Ausschalten des Personal Mode fest, beispielsweise eine Regel zu Zeiten nach der Arbeitszeit.
  • Add-in für MyGeotab Anwendung – Verwenden Sie das kostenlose Privatmodus-Add-in vom Geotab Marketplace, und legen Sie Sicherheitsfreigaben fest, um den Personal Mode in der MyGeotab Fuhrparkmanagement-Anwendung oder Drive-App manuell ein- und auszuschalten.

Wie sieht der Personal Mode in MyGeotab aus?
Wenn der Personal Mode für ein Fahrzeug aktiviert ist, ist dieser Teil der Fahrt nicht auf der Karte in MyGeotab erkennbar (siehe Screenshot unten).

Werden Daten im Personal Mode gelöscht?
Die von einem Fahrzeug im Personal Mode erfassten Fahrdaten werden in der Datenbank als „privat” gespeichert.
Falls erforderlich, beispielsweise zur Einhaltung von Vorschriften, können für einen Fuhrpark die im Personal Mode protokollierten Daten gelöscht werden. Dazu sollte der Kunde die Anwendung so einrichten, dass private Fahrtdaten in beliebigen Zeitabständen, wie etwa alle 2 Wochen, 6 Monate oder 1 Mal im Jahr, automatisch und dauerhaft gelöscht werden.

Welche Vorteile hat das Speichern privater GPS-Daten?
Das Speichern privater GPS-Daten auf temporärer Basis ist in einigen Fällen nützlich, z. B.:

  • Um einem Fahrer, der gerade im Personal Mode war, weitere Informationen über dessen Fahrzeugunfall zu geben, die dann möglicherweise als Nachweis für seine Unschuld dienen.
  • Um Benutzer beim Suchen und Wiedererlangen eines gestohlenen Fahrzeugs zu unterstützen.

Beide Fälle zeigen exemplarisch den Nutzen temporär gespeicherter Daten.

Kann ich bei einem Unfall auf private Daten zugreifen?
Bei einem Unfall können die privaten Daten zum Zwecke der Unfallrekonstruktion extrahiert werden. Fuhrparkbetreiber, die den Zugriff auf private Daten bei Unfällen anfordern, müssen nachweisen, dass sie vom Fahrer des betroffenen Fahrzeugs die Zustimmung erhalten haben.

Wie schalte ich den Personal Mode aus?
Der Personal Mode kann entweder manuell in MyGeotab oder Geotab Drive oder durch Festlegen von Regeln deaktiviert werden. Um das Add-in für die Geotab Drive-App verwenden zu können, müssen die Benutzer in Geotab Drive Administratoren sein oder über die entsprechende Benutzerberechtigung verfügen.

Verwenden von Ausnahmeregeln für den Personal Mode Der Personal Mode kann so konfiguriert werden, dass er auf der Grundlage von in den Ausnahmeregeln der Anwendung festgelegten Bedingungen automatisch ein- und ausgeschaltet wird. Die Benutzer können dabei ihre eigenen Regeln für den Personal Mode erstellen und anpassen.
Die nachfolgenden Beispiele zeigen, dass es für Fuhrparkbetreiber möglichweise sinnvoll ist, den Personal Mode anhand von Regeln zu steuern:

  • Komfort und Genauigkeit – Das automatische Einstellen des Personal Modus für arbeitsfreie Stunden stellt sicher, dass sich dieser genau zum richtigen Zeitpunkt ein- bzw. ausschaltet. So besteht nicht die Gefahr, dass das Umschalten vergessen wird.
  • Schnellere Reaktionszeit bei Unfällen – Wenn Fahrer und Fuhrparkleiter entscheiden, dass eine schnelle Unfallreaktion wichtiger ist als die Privatsphäre, ist es möglich, Regeln zu verwenden, mit denen der Personal Mode deaktiviert wird. Sobald das Geotab GO-Gerät dann erkennt, dass ein Unfall stattgefunden hat, wird ein Notfallteam entsendet.
  • No-Go-Bereiche: Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Fahrzeug in bestimmten Bereichen nicht gefahren werden darf (Versicherung, Gültigkeit der Fahrerlaubnis usw.). Zum Beispiel kann es vertraglich nicht erlaubt sein, dass ein Fahrzeug über Bundesstaaten-/Ländergrenzen hinweg bewegt wird, auch nicht im Personal Mode. Es kann eine Regel festgelegt werden, mit der das GPS sofort eingeschaltet wird, sobald gegen diese Bestimmung verstoßen wird.

Fazit
Die Privatmodus-Funktion ist eine neue, leistungsstarke und einzigartige Funktion für Geotab Kunden. Daten können außerdem dauerhaft gelöscht werden. Weitere Informationen zur Verwendung dieser Funktion finden Sie im Benutzerhandbuch zum Privatmodus.
Geotab verbessert und erweitert seine Lösungen für das Fuhrparkmanagement kontinuierlich. Sagen Sie uns, welche Funktionen Sie vermissen! Teilen Sie uns unten Ihr Feedback mit.


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.