Bild von oben aufgenommen, das drei Autos zeigt, die auf einer Straße zwischen grünen Wäldern fahren

Mit dem Green Fleet-Dashboard Emissionsziele einhalten und Kosten senken

Veröffentlicht am 10. November 2022 in Nachhaltigkeit von Charlotte Argue |  Lesedauer: 3 Minuten


Mit dem benutzerfreundlichen Tool vom Geotab Marketplace können Sie Emissionen reduzieren und Kraftstoffkosten einsparen.

Immer mehr Unternehmen legen ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele fest. Fuhrparkmanager suchen daher nach effektiven Strategien, um Emissionen und Kosten zu senken und zugleich die Betriebseffizienz zu steigern. Dafür benötigen sie Tools, die die derzeitige Umweltbilanz des Fuhrparks messen, Verbesserungspotenziale identifizieren und den Fortschritt des Fuhrparks überwachen.

Was ist das Green Fleet-Dashboard?

Das Green Fleet-Dashboard von Geotab ist ein Tool, das Fuhrparkdaten nutzt, um effektive Strategien zur Erreichung von Emissionszielen zu entwickeln und die Betriebseffizienz zu steigern. 

Mit diesem Telematik-basierten Dashboard, das im Geotab Marketplace erhältlich ist, können Fuhrparkmanager die Fortschritte in puncto Kraftstoffverbrauch, Umweltbilanz und Nutzung von Elektrofahrzeugen genau im Blick behalten. Manager können die Datenerkenntnisse nutzen, um den Erfolg von Nachhaltigkeitsinitiativen, wie z. B. Richtlinien zur Verwendung des Leerlaufs und die Nutzung von Elektrofahrzeugen, zu überwachen und den eigenen Fortschritt im Geotab-Ökosystem mit ähnlichen Fuhrparks zu vergleichen. 


 

Geotabs Green Fleet-Dashboard zeigt die Kraftstoffkosten für Verbrennungsmotoren an

Gewinnen Sie Einblick in die Nachhaltigkeitsbilanz Ihres Fuhrparks

 

Über das Green Fleet-Dashboard erhalten Sie Antworten auf wichtige Fragen zur Nachhaltigkeit, wie z. B.:

  • Wie viel kann mein Fuhrpark an Kosten und Emissionen einsparen?
  • Gibt es einen positiven Trend bei der durchschnittlichen Kraftstoffeffizienz meines Fuhrparks?
  • Wie oft laufen meine Fahrzeuge im Leerlauf?
  • Inwiefern wirken sich Leerlaufzeiten auf die Kraftstoffkosten aus?
  • Wie hoch ist die CO2-Bilanz meiner Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor?
  • An welchem Fahrverhalten müssen meine Fahrer arbeiten?
  • Wie vergleiche ich meinen Fuhrpark mit ähnlichen Fuhrparks?
  • Wie steigere ich die Nutzung von Elektrofahrzeugen?
  • Was tragen meine Elektrofahrzeuge zur Senkung von Kosten und Emissionen bei?

Mit dem Green Fleet-Dashboard können Sie die Leistung Ihres Fuhrparks analysieren, Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren und sich neue Ziele setzen. Unternehmen, die auf Elektrofahrzeuge umsteigen möchten, sollten das Dashboard mit einer Eignungsbeurteilung für Elektrofahrzeuge (EVSA) verbinden, um zu ermitteln, welche Fahrzeuge am besten durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden können.

Green Fleet-Dashboard herunterladen.

Gestalten Sie Ihren Fuhrpark nachhaltiger, indem Sie sich auf diese vier Bereiche konzentrieren

 

Unabhängig von der Größe Ihres Fuhrparks gibt es auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit vier Hauptfaktoren. Sehen wir uns diese genauer an:

1. Kraftstoffeffizienz

Obwohl die Bedeutung der Kraftstoffeffizienz bekannt ist, ist es mitunter schwer zu erkennen, welche Schritte notwendig sind, um sie zu verbessern. Zunächst brauchen Sie eine detaillierte Übersicht darüber, wie viel Kraftstoff Sie verbrauchen und wofür. Schließlich können Sie nichts steuern, worüber Ihnen keine Daten vorliegen.

 

Die Telematik hilft Ihnen nicht nur dabei, zu verstehen, wie viel Kraftstoff Ihr Fuhrpark verbraucht, sondern zeigt auch die Gründe dafür auf. Mit diesen Informationen können Fuhrparkbetreiber effektive Maßnahmen zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz umsetzen. Einige Beispiele sind die Überwachung des Reifendrucks oder Echtzeit-Feedback für den Fahrer bei unerwünschtem Fahrverhalten, das zu Ineffizienz und gefährlichen Bedingungen beiträgt.

 

Daten zum Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor  Durchschnittliche Kraftstoffeffizienz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor im Zeitverlauf im Vergleich zu gleichwertigen und branchenführenden Fuhrparks.

 

2. Motorleerlauf

Entgegen aller Annahmen verbraucht das Abschalten und das anschließende Wiederanlassen eines Fahrzeugs oder Lastwagens nicht mehr Kraftstoff als den Motor im Leerlauf zu lassen. Manche Fahrzeughalter lassen den Motor im Leerlauf ohne groß darüber nachzudenken, z. B. wenn ein Mitarbeiter im Auto auf einen Kollegen wartet, der Kaffee holt und den Motor laufen lässt. Leerlaufzeiten können die Fuhrparkkosten in die Höhe treiben, da Kraftstoff verschwendet wird und es zu erhöhten Wartungskosten und Bußgeldern kommt. In manchen Ländern, Regionen und Städten sind diese Strafen beachtlich. Mehr Informationen darüber, wie Leerlaufzeiten reduziert und vermieden werden können, erhalten Sie in diesem Leitfaden.

 

Durch gezielte Maßnahmen in diesem Bereich können Sie Kosten, Kraftstoffverbrauch und Emissionen erheblich senken. Das Green Fleet-Dashboard bietet Daten zur Überwachung dieser Kennzahlen und der potenziellen Einsparungen, wenn Verbesserungen vorgenommen werden:

 

Daten zum Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor  Durchschnittliche Kraftstoffeffizienz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor im Zeitverlauf im Vergleich zu gleichwertigen und branchenführenden Fuhrparks.

3. Fahrverhalten

Die Verbesserung der Fahrpraxis trägt wesentlich zur Effizienz Ihres Fuhrparks bei. Durch die Überwachung häufiger Probleme, z. B. scharfes Bremsen oder scharfe Kurvenfahrten, starkes Beschleunigen und Geschwindigkeitsüberschreitungen, gewinnen Fuhrparkbetreiber Einsicht in die Bereiche, in denen Verbesserungen erforderlich sind. Automatische Benachrichtigungen, die neue Verhaltensweisen fördern, wie das Anschließen zum Laden von Elektrofahrzeugen am Ende der Schicht, helfen die Betriebszeit des Fuhrparks zu maximieren. Darüber hinaus trägt die Unterstützung eines umweltfreundlicheren Fahrstils nicht nur dazu bei, dass Fuhrparks nachhaltiger werden, sie steigert auch die Effizienz, was zu Kosteneinsparungen führt.

 

Daten zum starken Beschleunigen.

 

Vergleichen Sie die durchschnittliche Anzahl der Fälle von starkem Beschleunigen mit ähnlichen Fuhrparks, um festzustellen, ob Ihre Fahrer weitere Schulungen benötigen.

4. Elektrifizierung 

Der Einsatz von Elektrofahrzeugen wirkt sich erheblich auf die Emissionen des Fuhrparks aus. Ein guter Ansatzpunkt ist, zunächst zu ermitteln, wo in Ihrem Fuhrpark Elektrofahrzeuge am besten geeignet sind, und wo sie zu gleichen oder niedrigeren Gesamtbetriebskosten eingesetzt werden können.

 

Zunächst analysiert die kostenlose Eignungsbeurteilung für Elektrofahrzeuge Ihren Fuhrpark, um Empfehlungen für den Einsatz von Elektrofahrzeugen zu geben.

Einfache Verwaltung eines nachhaltigen Fuhrparks

 

In Kombination mit den Funktionen des Green Fleet-Dashboards können diese vier Schlüsselfaktoren Fuhrparks branchenübergreifend dabei unterstützen, die ersten Schritte auf dem Weg hin zum umweltfreundlichen 

Fuhrpark zu gehen.

 

Green Fleet-Dashboard herunterladen.

 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit Geotab die Nachhaltigkeit Ihres Fuhrparks überwachen und verbessern können. 


 


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!

Charlotte Argue

Charlotte Argue ist seit 2019 bei Geotab tätig. Sie ist eine Vordenkerin auf dem Gebiet der Elektrofahrzeuge und arbeitet seit 2009 daran, die Verbreitung von Elektrofahrzeugen zu beschleunigen.

Vancouver, Kanada


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.

Abonnieren Sie den Geotab Blog

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Fuhrparkmanagement. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.