Skip to main content

Mann sitzt im Fahrzeug am Ipad

Mit Telematik Fuhrparkkosten reduzieren und Kosten sparen

Zuletzt geupdated am 16. Mai 2024 in Fuhrparkmanagement von Geotab |  Lesedauer: 7 Minuten


Für den Erfolg eines Unternehmens ist die Rentabilität ein entscheidender Faktor. Fuhrparkmanager verstehen dieses Dilemma sehr gut, da sie sich konstant in einem Spannungsfeld zwischen Kostensenkung und Effizienzsteigerung befinden.

Schaut man sich die Prognosen des Global Fleet Management (auf Englisch) an, so heißt es, dass die Kosten für den Betrieb eines Fuhrparks in den nächsten 12 Monaten und in den kommenden Jahren immer weiter steigen werden. 

Zunehmende Anschaffungskosten für Fahrzeuge, in die Höhe schießende Kraftstoffpreise sowie steigende Wartungskosten und Versicherungen tragen zu den hohen Fuhrparkkosten bei. Und es sieht nicht so aus, als ob die Preise in nächster Zeit sinken. Prognosen sehen darüber hinaus ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage und eine globale Inflation. All das wirkt sich auch auf die Betriebskosten eines Fuhrparks aus. 

Definition der Fuhrparkkosten

Was sind Fuhrparkkosten? Es handelt sich um eine Kombination aus Anschaffungs- und Betriebskosten für den Fuhrpark. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die bei der Berechnung der Flottenkosten berücksichtigt werden sollten. Dazu gehören: 

  • Anschaffungskosten
  • Lizenzierung
  • Wartungskosten
  • Lohn- und sonstige Betriebskosten 
  • Entsorgung von Fahrzeugen

Wie werden die Fuhrparkkosten berechnet? 

Beginnen wir damit, wie die Gesamtbetriebskosten berechnet werden, da dies einer der größten Posten ist. 

Dazu gehören:

  • Anschaffungskosten 
  • Der Preis des Fahrzeugs zum Zeitpunkt des Verkaufs
  • Die Kosten für das Fahrzeug zwischen Kauf und Verkauf. 

Wie werden die Gesamtbetriebskosten berechnet?

 

Grafik zu Gesamtbetriebskosten

Formel zur Berechnung der Gesamtkosten eines Fahrzeugs angewendet haben, werden im nächsten Schritt die Kosten für den Betrieb des Fuhrparks berechnet. Dabei wird zwischen Fixkosten und variablen Kosten unterschieden. 

Fixkosten wie Lizenzen, Lohnkosten und Leasingzahlungen sind langfristig angelegt und im Allgemeinen das ganze Jahr über gleich. 

Die variablen Kosten umfassen wiederum unerwartete Ausgaben wie:

  • Fahrzeugwartung
  • Kollisionen
  • Motorleerlauf und Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Aggressives Fahrverhalten, das zu ungeplanten Wartungskosten führt
  • Mautgebühren
  • Schwankende Benzinpreise
  • Schnelles Beschleunigen und starkes Bremsen führen zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch

Geotab hat bereits an der Entwicklung eines fuhrparkspezifischen KPK-Modells (Kosten pro Kilometer) gearbeitet, das auch untergeordnete Modelle für Fixkosten, variable Kosten für Fahrzeuge und Kosten für das Fahrergehalt enthielt.

Die variablen Modelle sind von zwei Faktoren abhängig: 1) Fahrzeugklasse, die im Wesentlichen der Größe des Fuhrparks und des Fahrzeugtyps entspricht, und 2) Kilometerstand des Fahrzeugs.

 

Wie lassen sich Fuhrparkkosten verwalten? 

Hier kommt die Telematik ins Spiel, die essenziell für die Kostensenkung und Effizienzsteigerung für Fuhrparks ist. Juan Cardona, VP Sales für Lateinamerika bei Geotab äußerte sich auf der Fleet LATAM Conference 2021 wie folgt: „Die Investition in Telematiklösungen ist unmittelbar spürbar, das dauert vielleicht einen Monat. Fuhrparkmanager können ihre Kosten um 15 bis 20 % senken. Das bedeutet, dass sie das Geld in andere Bereiche und in Mitarbeitermaßnahmen stecken können.“

 

Fuhrparktrends können Ihnen einen deutlichen Hinweis auf zukünftige Ausgaben geben und bei der Budgetierung helfen. Sie können auch Problembereiche und Faktoren anvisieren, die Sie vielleicht nicht auf dem Schirm hatten, um Ihre Fuhrparkkosten zu senken und die Effizienz zu steigern. In diesem Artikel geht es darum, wie die Telematiklösungen von Geotab Unternehmen dabei unterstützen können, die Fuhrparkkosten zu senken und Finanzpläne aufzustellen, um Ziele in der Zukunft zu erreichen.

1. Fuhrparkdaten zur Analyse von Geschäftsausgaben nutzen

Wie verändert Telematik die Fuhrparkmanagementsysteme? Egal, ob Sie eine Lkw- oder Lieferflotte, oder gar einen kommerziellen Fuhrpark betreiben, Sie werden Geld in diesen Betrieb investieren müssen. Wie die meisten Unternehmen planen und prognostizieren Sie diese Ausgaben wahrscheinlich als Teil Ihres Standardbetriebs. 

Mit einer Fuhrparkmanagement-Software können Sie die Daten vernetzter Fahrzeuge nutzen, um die tatsächlichen Betriebskosten zu berechnen, die dann mit Ihrem Budget verglichen werden können. Der Vergleich der Zahlen hilft Fuhrparkmanagern, Bereiche zu ermitteln, in denen sie effektiv Kosten senken, die Produktivität steigern, zu hohe Ausgaben erkennen und beseitigen sowie Einsparungen in der gesamten Flotte erzielen können. 

2. Risiken einschätzen und Versicherungskosten senken

Die Telematiklösung bietet wertvolle Einblicke in den Fahrstil und die Fahrgewohnheiten Ihrer Fahrer. Diese Erkenntnisse helfen Fuhrparkmanagern, die Leistung ihrer Fahrer sowie Kollisionsdaten im Blick zu behalten. Bei einer Fahrzeugkollision kommt es darauf an, warum und wie diese geschehen ist. Außerdem sollten wichtige Informationen für die Versicherung und potenzielle Rechtsstreitigkeiten gesammelt werden.

Im Rahmen des Fuhrparkmanagements hat die Reduzierung von Versicherungskosten höchste Priorität. Eine Möglichkeit, diese Kosten zu reduzieren, besteht darin, dass Unternehmen ein Telematikgerät in ihrem Fuhrpark installieren.  

Die Anwendung von telematikbasierten Fuhrparkmanagementsystemen hilft dabei, aggressives Fahrverhalten aufzudecken, was wiederum das Kollisionsrisiko und die Kosten im Fall, dass Ihre Fahrer schuld an der Kollision sind, senkt. 

Ein sicheres Fahrverhalten wirkt sich positiv auf die Häufigkeit von Kollisionen aus. So können Sie der Versicherung Ihre Fuhrparkdaten vorlegen und womöglich eine niedrigere Prämie aushandeln.

Im Falle einer Kollision verwendet die Telematiklösung von Geotab Daten, um eine Benachrichtigung zum Zeitpunkt der Kollision an Ihr Einsatzpersonal zu senden und einen Bericht zur Kollisionsrekonstruktion zu erstellen. Dieser Bericht verwendet im Wesentlichen die Daten des Beschleunigungsmessers und der GPS-Ortung, um die Ereignisse zu verstehen, die vor, während und nach einer Kollision aufgetreten sind. Diese Daten können von Versicherungen genutzt werden, um die Schuldfrage zu klären.

Erfahren Sie mehr über den Kollisionsrekonstruktionsbericht in unserem Whitepaper: Kollisionsrekonstruktion mit Telematik (auf Englisch).

3. Wartungspläne für die Kostensenkung im Fuhrpark

Bei einem Fuhrpark kann die Wartung alles umfassen, vom einfachen Ölwechsel oder dem Austausch des Luftfilters bis hin zur vollständigen Sicherheitsinspektion (auf Englisch). Sehr oft werden Fahrzeuge gemäß der dreimonatigen vorbeugenden Wartungsplanung gewartet, und dann gibt es wiederum Fahrzeuge, die alle drei Wochen in der Werkstatt sind. Fuhrparkmanagern hilft eine vorausschauende Fahrzeugwartung dabei, unnötige Ausfälle und unvorhergesehene Ausgaben zu vermeiden.

Sie können den tatsächlichen Wartungsbedarf an den Telematikdaten und dem Kilometerstand und/oder den Motorbetriebsstunden ausmachen. Das sind die verlässlichsten Quellen. Eine Telematiklösung mit Wartungserinnerungen kann in solchen Fällen äußerst hilfreich sein. Mithilfe der Telematik lassen sich Wartungsarbeiten leichter planen und gezielt die Fahrzeuge angehen, die am meisten Aufmerksamkeit benötigen. Das reduziert Ausfallzeiten und Kosten zugleich. Darüber hinaus kann die Implementierung von Motordiagnoseberichten Ihnen dabei helfen, Wartungsmuster in bestimmten Fahrzeugen zu erkennen und Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben, bevor sie zu kostspieligen Ausfallzeiten oder potenziellen Sicherheitsproblemen führen.

Ein Ortungsgerät kann außerdem eine unsachgemäße Nutzung des Fahrzeugs feststellen, die sich ebenfalls langfristig auf den Fahrzeugzustand auswirkt. Abruptes Bremsen kann zum Beispiel zu einem vorzeitigen Verschleiß der Bremsbeläge führen, was wiederum die Haltbarkeit einschränkt. Wenn Sie Einfluss auf das Fahrverhalten nehmen, können Sie schlechte Fahrgewohnheiten einschränken. So lässt sich den negativen Auswirkungen auf Fahrzeugteile- und systeme entgegenwirken und Sie müssen seltener Teile austauschen oder reparieren.

 

4. Anschaffung und Entsorgung von Fahrzeugen verwalten

Als Fuhrparkmanager haben Sie einen direkten Einfluss auf die Langlebigkeit Ihrer Fahrzeuge. Die Integration eines Fuhrparkmanagementsystems (auf Englisch) in Ihren Betrieb unterstützt Sie auf zwei Ebenen:

  1. Verschieben Sie den Fokus auf Distanz und Zeit. Verwenden Sie die zurückgelegte Strecke oder die geleisteten Motorstunden als Maß für die Produktivität Ihres Fuhrparks. Die Verfolgung der Fahrzeugnutzung macht deutlich, welche Fahrzeuge ausreichend genutzt werden und welche nicht. Dies hilft Ihnen auch dabei, festzustellen, ob es für wenig genutzte Fahrzeuge vielleicht andere Aufgabenbereiche in Ihrem Fuhrpark gibt.
  2. Verschleiß entgegenwirken und Fahrzeugzustand verbessern durch die Vermeidung aggressiver Fahrmanöver. Diese Maßnahme hilft dabei, einen möglichst hohen Fahrzeugwert bei Verkauf zu erzielen, was sich wiederum positiv auf die Gesamtbetriebskosten auswirkt. Wie lässt sich die Effizienz eines Fuhrparks steigern? Telematikgeräte generieren Daten, mit denen Sie die Produktivität Ihrer Flotte bewerten und genau bestimmen können, wann Ihr Fahrzeugbestand vergrößert oder verkleinert werden muss. Die regelmäßige Überprüfung von zurückgelegten Entfernungen oder Auftragszahlen pro Tag kann Aufschluss darüber geben, ob weitere Investitionen in das Unternehmenswachstum erforderlich sind und/oder ungenutzte Fahrzeuge identifiziert werden müssen.  Ungenutzte Fahrzeuge sind sehr teuer zu betreiben und zu versichern. Dabei gibt es vielleicht eine bessere Alternative: ein Fahrzeug für Stoßzeiten oder saisonale Nutzung zu mieten.

 

Einige hervorragende Berichte zur Verwaltung der Fuhrparkeffizienz sind die Berichte zur Asset-Auslastung, Fuhrparkauslastung und Streckentrends.

 

5. Wie lässt sich der Kraftstoffverbrauch meines Fuhrparks nachvollziehen? Überprüfen Sie die Leerlaufzeiten Ihres Fuhrparks und reduzieren Sie damit anfallende Kraftstoffausgaben

Ein Großteil des Fuhrparkbudgets fließt häufig in Kraftstoffkosten. Eine übermäßige Nutzung des Leerlaufs kostet Sie bares Geld. Nach Angaben des US-Energieministeriums (auf Englisch) können im Leerlauf ungefähr drei bis vier Liter Kraftstoff pro Stunde verbraucht werden. Eine Stunde Leerlauf pro Woche könnte Ihr Unternehmen bis zu 60 € pro Lkw pro Jahr kosten (bei einem angenommenen Benzinpreis von 60 ct pro Liter).  Der Kraftstoffverbrauch wird auch durch die Last, das Zubehör (z. B. Kühlung) und die Umgebungstemperatur beeinflusst. Jedes Fahrzeug in Ihrem Fuhrpark, das auch nur eine Stunde pro Woche im Leerlauf läuft, könnte Ihr Unternehmen jährlich Tausende von Euro an Kosten.

Darüber hinaus führt ein übermäßiger Leerlauf zu unnötigen Motorbetriebsstunden, was sich wiederum auf den  Verschleiß und Wartungsbedarf auswirkt und die Anzahl der Ölwechsel und Wartungsarbeiten erhöhen kann. An Produktivität wird im Leerlauf also nichts gewonnen.

Laut der Marktforschung von Telematics Wire (auf Englisch) konnten Fuhrparkbetreiber, die Telematiklösungen einsetzen, ihre Kraftstoffausgaben um bis zu 14 % senken. Die Integration von Fuhrparkmanagementlösungen hilft Ihnen, den Leerlauf zu überwachen und zu protokollieren. So können Sie Richtlinien für den Zeitpunkt anpassen, zu dem ein Fahrer die Zündung ausschalten sollte, und das Bewusstsein der Fahrer für diese Problematik schärfen. Telematik kann Sie auch beim Coaching der Fahrer unterstützen, was wiederum Einsparungen bringt. 

Sie können die Geotab-Plattform um Summer oder die Audiohinweise von GO TALK erweitern, um Fahrer auf übermäßigen Leerlauf hinzuweisen und sie daran zu erinnern, dass sie in diesen Momenten Kraftstoff verschwenden. Mit der einzigartigen offenen Plattform, die über den Geotab Marketplace angeboten wird, können Sie Tankkartendaten direkt in die Plattform integrieren und so die Kraftstoffkosten besser verwalten.

Der Weg zur Elektrifizierung

Nach der Teilnahme am COP26-Klimagipfel (auf Englisch) kündigte der australische Premierminister Scott Morrison an, dass seine Regierung schätzungsweise 250 Millionen Dollar, einschließlich 178 Millionen Dollar neuer Mittel als Teil eines künftigen Kraftstofffonds ausgeben wird. Der Fonds wird in erster Linie für den Bau von Ladestationen für schwere Nutzfahrzeuge, Personenkraftwagen und Haushalte verwendet. Ein weiterer wichtiger Aspekt, so Morrison, sei es, Regierungen und Unternehmen dazu zu ermutigen, Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge umzustellen. 

Viele weitere Länder führen ähnliche Initiativen zur Stärkung der Elektromobilität ein.  Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge bringt einige Vorteile mit sich. Abgesehen von den Umweltauswirkungen trägt die Wahl von Elektrofahrzeugen auch zur Senkung der Betriebskosten bei und hilft Ihnen, langfristig Geld zu sparen. Das liegt in erster Linie an den geringeren Kraftstoff- und Wartungskosten. Darüber hinaus gibt es mehrere Regierungsinitiativen für Unternehmen, die bereit sind, auf Elektrofahrzeuge umzustellen.

Erfahren Sie mehr über die Teilnahme von Geotab am Forum für nachhaltige Innovation (SIF) auf der COP26.

Welchen Nutzen hat die Telematik für Fuhrparkbetreiber?

Die Telematikdaten von Geotab sind eine Komplettlösung, die Fuhrparkmanagern helfen kann, zusätzliche Einnahmen zu ermitteln, um Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern, die Kosten für versäumte Wartungsarbeiten (auf Englisch) zu senken und ihre Gesamtkosten für das Fuhrparkmanagement besser zu verwalten. 

 

Die Nutzung der Ortungsgeräte von Geotab hilft Fuhrparkbetreibern, intelligente Entscheidungen zu treffen. So funktioniert’s:

 

1. Mit dem erstklassigen GPS-Ortungsgerät können Sie komplette Fahrten verfolgen sowie genaue Kilometerstände und Motorstunden berechnen.

2. Die Überwachung des Motors gibt Aufschluss über den Fahrzeugzustand. So können optimierte Wartungspläne erstellt werden.

3. Unsere Lösung zur Unfallerkennung hilft, auf Vorfälle zu reagieren und abruptes Beschleunigen und Bremsen zu erkennen.

 

 Die offene Plattformlösung von Geotab für das Fuhrparkmanagement bietet eine Vielzahl von Optionen, darunter unter anderem die Fahrzeug- und Anhängerortung, das Fuhrpark- und  Kraftstoffmanagement, Wartung und Diagnose sowie das Fahrer- und Schulungsmanagement 

Möchten Sie mehr über Geotabs Telematiklösungen erfahren und wie wir Ihnen dabei helfen können, die Kosten Ihres Fuhrparks zu senken? Fordern Sie noch heute eine Demo mit unserem Expertenteam an. 


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.

Abonnieren Sie den Geotab Blog

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Fuhrparkmanagement. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Andere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten

Mann vor einem LKW mit Tablet in der Hand.

Truck Lösung von Geotab - Tachographen- und Fahrerkartendaten per Mausklick

Entdecken Sie jetzt die Vorteile der Geotab Truck Lösung und wie Sie für diese eine staatliche Förderung erhalten können.

9. Februar 2024

LKW Flotte

Mit Telematik die Fuhrparkproduktivität messen und Ausfallzeiten verringern

Die Messung der Fuhrparkproduktivität mithilfe von Telematiklösungen kann Sie dabei unterstützen, die Betriebseffizienz zu steigern und Kosten einzusparen.

29. November 2023

Stau auf Autobahn

Der vollständige Leitfaden zum Motorleerlauf: So verstehen, erkennen und stoppen Sie Leerlauf

Der Leerlauf treibt den Kraftstoffverbrauch und die Betriebskosten in die Höhe. Erfahren Sie, wie Sie die Leerlaufzeiten in Ihrem Fuhrpark minimieren können – mit unseren Tipps zum Festlegen von Regeln für den Leerlauf, Benachrichtigungen, Fahrercoaching und Berichterstellung.

14. November 2023

Autos auf Autobahn

Mit Geotab Data Intelligence gelingt die Fuhrparkoptimierung

Erfahren Sie, wie Geotab Data Intelligence das Fuhrparkmanagement transformiert und Fahrzeugdaten mithilfe fortschrittlicher Analysen und KI in verwertbare Erkenntnisse verwandelt.

10. November 2023

View last rendered: 06/22/2024 04:02:39