Vogelperspektive von einem Wald mit einem Fluss.

Emissionsbericht 2021: Geotab verzeichnet 14 Prozent geringeren CO2-Ausstoß

Veröffentlichungsdatum 12. Oktober 2022


Geotab präsentiert die Entwicklung der Treibhausgasemissionen (THG) des Unternehmens zwischen 2019 und 2021

Vogelperspektive von einem Wald mit einem Fluss.

Aachen, 12. Oktober 2022 – Geotab, ein weltweit führender Anbieter von IoT- und vernetzten Transportlösungen, stellte heute die Ergebnisse seines Emissionsberichts 2021 vor. In diesem beschreibt das Unternehmen, wie sich sein CO2-Ausstoß in den vergangenen zwei Jahren entwickelt hat. Aus dem Emissionsbericht 2021 gehen folgende Entwicklungen hervor:

  • Im Vergleich zu den Werten von 2019 konnte Geotab 2021 seinen CO2e-Ausstoß erfolgreich um 14 Prozent senken.
  • Im Hinblick auf Scope 1-, 2- und 3-Emissionen erreichte Geotab 2021 folgende Werte:
    • Scope 1-Emissionen*: Rückgang um sechs Prozent
    • Scope 2-Emissionen*: Rückgang um 21 Prozent
    • Scope 3-Emissionen*: Rückgang um 14 Prozent
  • Zwischen 2019 und 2021 konnte Geotab den Gesamtwert der Scope 1-, 2- und 3-Treibhausgasemissionen um 6.129 Tonnen CO2e senken.
  • Somit liegt Geotab weiterhin im Zeitplan, um seine Emissionsziele zu erreichen: CO2e-Reduzierung um 50 Prozent bis 2030 sowie das Erreichen von Netto-Null bis 2040.

Vor dem Hintergrund der Pandemie verzeichnete Geotab 2020 einen signifikanten Rückgang der CO2-Emissionen. Das lag unter anderem daran, dass Mitarbeiter aufgrund von Homeoffice seltener zum Büro pendeln mussten und weniger Geschäftsreisen angetreten sind. Während 2021 die Geschäftswelt langsam zur Normalität zurückkehrte und die Wirtschaft weltweit wieder angekurbelt wurde, behielt Geotab seine Klimaziele stets im Blick. Proaktive Nachhaltigkeitsprogramme haben ebenfalls einen positiven Einfluss auf den CO2e-Ausstoß. So bietet das Unternehmen den Mitarbeitern einen Zuschuss beim Kauf von elektrischen Fahrzeugen, schafft Anreize zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel und ermöglicht es, mit flexiblen Homeoffice-Regeln die Anzahl der Geschäftsreisen und die Pendelzeiten zu verringern.

 

Die Reduktionsziele des Unternehmens wurden von der Science Based Targets Initiative (SBTi) validiert. Zudem ist Geotab Unterzeichner des Climate Pledge. Darüber hinaus schloss sich Geotab einigen Initiativen an, um den CO2-Ausstoß zu senken – darunter: Science Based Targets InitiativeWe Mean Business Coalition und Race to Zero. Als Mitglied dieser Initiativen hat sich Geotab dazu verpflichtet, jährlich über die Entwicklungen seiner Treibhausgasemissionen zu berichten.

 

„Die aktuelle wirtschaftliche Lage und die politischen Ereignisse machen einmal mehr deutlich, dass wir es nur gemeinsam schaffen können, den CO2-Ausstoß einzudämmen und zu reduzieren“, so Edward Kulperger, Senior Vice President EMEA bei Geotab. „Wir bei Geotab kennen die Herausforderungen, mit denen Unternehmen heutzutage konfrontiert werden. Daher unterstützen wir unsere Partner und Kunden dabei, den Rückgang ihres CO2e-Ausstoßes mithilfe von Daten-getriebenen Nachhaltigkeitslösungen zu beschleunigen, ohne an Rentabilität einbüßen zu müssen. Als Unternehmen gehen wir mit gutem Beispiel voran: Unsere Treibhausgasminderungsziele sind im Einklang mit den Vorgaben des Pariser Abkommens und wir legen sehr viel Wert darauf, transparent zu sein.“

 

Die Transportbranche trägt erheblich zur Freisetzung von Treibhausgasen bei. Geotab leistet seinen Beitrag in Sachen Klimawandel, indem das Unternehmen die Dekarbonisierung von Flotten weltweit vorantreibt. Dafür stellt Geotab eine Bandbreite an Tools bereit, die auf dem umfangreichsten Datenbestand zur Performance von Elektrofahrzeugen basieren und Flottenmanagern dabei helfen, auf eine klimaneutrale Flotte umzusteigen. Diese Tools umfassen: Eignungsbeurteilung für Elektrofahrzeuge (EVSA), Green Fleet Dashboard, Temperatur-Reichweiten-Tool sowie E-Fahrzeug-Batterie-Vergleichstools. Auf diese Weise hat das Unternehmen mittlerweile drei Millionen vernetzte Fahrzeuge auf die Straßen gebracht.

 

Weitere Informationen zu Geotabs nachhaltigen Flottenmanagementlösungen finden sich hier.


 

* Scope 1: Dies umfasst direkte Freisetzung klimaschädlicher Gase aus Quellen, die Geotab besitzt oder geleast hat.

Scope 2: Dies umfasst die indirekte Freisetzung klimaschädlicher Gase durch Energielieferanten, von denen Geotab Energie bezieht.

Scope 3: Dies umfasst alle anderen indirekten Emissionen, die weder in den Besitz noch unter die Kontrolle von Geotab fallen, die dennoch mit den Aktivitäten des Unternehmens in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Emissionen, die entlang der Lieferkette freigesetzt werden. 


 


Medienkontakt

Tony Brown

Geotab

Communications Manager - Europe

pr@geotab.com

Über Geotab

Geotab fördert die Sicherheit durch die Verbindung von Nutzfahrzeugen mit dem Internet und die Bereitstellung webbasierter Analysen, um Kunden die Fuhrparkverwaltung zu erleichtern. Die offene Plattform und der Marketplace von Geotab mit Hunderten von Drittanbieter-Lösungen ermöglichen Unternehmen aller Größenordnungen die Zusammenführung ihrer Fahrzeug- und sonstigen Daten zur Automatisierung der Betriebsabläufe. Das fahrzeuginterne Gerät dient als IoT-Hub und stellt über IOX-Add-Ons zusätzliche Funktionen bereit. Geotab verarbeitet Milliarden von Datenpunkten pro Tag und setzt Datenanalysen sowie maschinelles Lernen ein, sodass Kunden die Produktivität steigern, den Fuhrparkbetrieb durch die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs optimieren, die Fahrersicherheit verbessern und stets die geltenden aufsichtsrechtlichen Bestimmungen einhalten können. Produkte von Geotab sind weltweit über autorisierte Geotab-Fachhändler erhältlich. Um mehr zu diesem Thema zu erfahren besuchen www.geotab.com und folgen Sie uns unter @GEOTAB und aufLinkedIn.