Green forest trees

Europäische Geotabber spenden Bäume zur Aufforstung von Roetgen

Veröffentlicht am 11. August 2021 in Nachhaltigkeit von Geotab


Erfahren Sie, wie Geotabber durch die Wiederaufforstung von Roetgen ein nachhaltiges Bewusstsein in Europa fördern.

Die Einführung nachhaltiger und umweltfreundlicher Initiativen in Unternehmen wird immer wichtiger, da „umweltfreundliches Handeln“ für Arbeitnehmer auf der ganzen Welt an Bedeutung gewonnen hat.  

 

Während die Förderung des Bewusstseins und der Bemühungen um Nachhaltigkeit für einige Unternehmen neu sein mag, ist dies bei Geotab keine neue Praxis. Wir haben uns auf die Nachhaltigkeit konzentriert, indem wir die Geschäftsentwicklung vorangetrieben und interne Gruppen, Programme und Bemühungen zur sozialen und ökologischen Verantwortung des Unternehmens eingeführt haben, die es unseren Mitarbeitern ermöglichen, ihre Leidenschaft für Nachhaltigkeit zu teilen.

 

Siehe auch: 25 Tipps für eine nachhaltige Fuhrparkstrategie

Geotab Cares

Geotabs Programm zur sozialen Verantwortung (CSR), Geotab Cares, konzentriert sich auf die Unterstützung von vier Hauptkategorien:

Geotab engagiert sich sehr für diese Bereiche, da sie unserem Unternehmen und unseren Geotabbern dabei helfen, unseren Gemeinden etwas zurückzugeben, um eine bessere Welt für alle zu schaffen.

 

Unsere Umweltinitiativen und CSR-Bemühungen reichen von innerbetrieblichen Praktiken bis hin zu wohltätigen Spenden und ehrenamtlichen Tätigkeiten. Unsere Geotabber haben bereits CSR-Initiativen durchgeführt, wie z.B. Müll aufsammeln in örtlichen Parks, die Spende von Büroelektronik an das Blind Center of Nevada (auf Englisch) und die Einführung fortschrittlicher Recyclingprogramme für Verpackungen und Kompost in den Büros. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, aktiv nach Möglichkeiten zu suchen, um das Engagement von Geotab für globale Nachhaltigkeit zu fördern. 

Europäische Geotabber machen mit bei der „Go Green“-Aktion

Kürzlich haben unsere Geotabber in Europa auch einen Weg gefunden, ihrer Gemeinschaft etwas zurückzugeben, indem sie Bäume in einem örtlichen Wald wieder aufforsteten. Gemäß einem der Grundwerte von Geotab , “immer das Richtige zu tun“, entdeckten unsere Geotabber in Europa ein Projekt, das nach Spenden für die Wiederaufforstung einer großen Fläche im Roetgener Wald in Deutschland suchte. 

 

Im Jahr 2019 wurde eine Fläche von der Größe von 65 Fußballfeldern im Wald durch einen Tornado zerstört und verursachte in etwa 4 Minuten mehr als eine Million Euro Schaden. Tornados sind in dieser Region in Deutschland nicht heimisch, aber aufgrund des Klimawandels sind die Wetterbedingungen extremer geworden. 

 

Das Team war der Meinung, dass dieses Projekt eine großartige Gelegenheit für Geotab ist, nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, sondern sich auch in der örtlichen Gemeinde zu engagieren, indem es 500 Bäume für den Roetgener Wald spendete.

Baumspende und Aufforstung im Wald von Roetgen

Im März 2021 konnten die Mitarbeiter von Geotab ihre Baumspende in die Tat umsetzen. Sie trafen sich mit einem Förster im Roetgener Wald, um sich mit dem beschädigten Gebiet vertraut zu machen und zu sehen, welche Auswirkungen der Tornado auf die Flora und Fauna vor Ort hatte. Obwohl es erschütternd war, die Schäden zu sehen, die solche extremen Wetterbedingungen verursachen können, wollte das Team unbedingt mitmachen und mehr über den örtlichen Wald erfahren. 

 

Unter Einhaltung der regionalen COVID-19-Richtlinien konnten die Geotabber über 100 Eichen-, Buchen- und Kirschbäume persönlich im Roetgener Wald pflanzen. 

Spotlight Geotabber

Eine der Geotabberinnen, die das Projekt zur Wiederaufforstung des Roetgener Waldes unterstützt haben, ist Laura Schleicher. Tagsüber arbeitet sie in unserer Marketingabteilung, nachts ist sie eine Umweltaktivistin. Sie ist auch Teil des GO Green Teams von Geotab, einem internen Komitee, das sich aus Mitarbeitern aus der ganzen Welt zusammensetzt, die sich für Nachhaltigkeit engagieren, andere Geotabber aufklären und interne umweltfreundliche Initiativen vorantreiben.

 

„Unserem Team liegen die Umwelt und unsere lokalen Gemeinden sehr am Herzen. Wir waren schockiert über die verheerenden Folgen, die der Tornado für unsere natürliche Umgebung hatte, aber wir waren dankbar, dass wir der Natur und unserer Gemeinde etwas zurückgeben konnten, indem wir gemeinsam einen Teil des Waldes wiederhergestellt haben“, so Laura Schleicher.

 

Um mehr über die umweltfreundlichen Initiativen und CSR-Bemühungen von Geotab zu erfahren, folgen Sie @InsideGeotab auf Facebook, Twitter und Instagram

 

Wo wir gerade bei unseren Geotabbern sind: Wussten Sie, dass wir ein Geotab-Team in Europa haben und dass wir gerade Verstärkung suchen? Geotab hat Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien.


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.