Skip to main content

ladendes E-Fahrzeug

Die Bedeutung von Praxisdaten bei der Umstellung auf Elektrofahrzeuge

Zuletzt geupdated am 17. Juli 2023 in Elektromobilität von Geotab |  Lesedauer: 3 Minuten


Laut einer Umfrage möchten 62 % der befragten Unternehmen bis 2026 einen vollständig elektrischen Fuhrpark betreiben. Jedoch nutzen bisher gerade einmal 11 % von ihnen im Jahr 2022 Elektrofahrzeuge.

Hohe Anschaffungskosten für Elektrofahrzeuge sind der Hauptfaktor, der Unternehmen von der Umstellung abhält. Es fehlt die Gewissheit, dass diese Anschaffungskosten durch niedrigere Betriebskosten über die gesamte Nutzungsdauer der Fahrzeuge kompensiert werden und somit eine solide Investitionsrendite (ROI) erzielt wird. 

 

Fuhrparkmanager und Fahrer haben oft nicht genügend Vertrauen in die Leistungsfähigkeit eines Elektrofahrzeugs. So sind sie sich nicht sicher, dass ein Elektrofahrzeug die gleiche Leistung wie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erreichen kann. Ein schlecht ausgewähltes Elektrofahrzeug mit nicht genügend Reichweite würde die Kosten in die Höhe treiben und den Rest des Fuhrparks zusätzlich unter Druck setzen.

 

Der Stellenwert realer Fahrdaten

Flottenmanager können sich selbst und ihre Finanzabteilung am besten von der Eignung und dem potenziellen ROI von Elektrofahrzeugen überzeugen, indem sie Praxisdaten über die aktuellen Betriebszyklen ihrer vorhandenen Fahrzeuge sammeln. Wie viele Kilometer legen sie pro Tag zurück? Wie lange und wo halten sie an? Wie viel Kraftstoff verbrauchen sie? Wie wirkt sich der aktuelle Fahrstil auf die Kraftstoffeffizienz und damit auf die erzielbare Reichweite von Elektrofahrzeugen aus? 

 

Die Eignungsbeurteilung für Elektrofahrzeuge (EVSA) von Geotab ist ein kostenloses Tool, das die von den in Ihren Fuhrparkfahrzeugen eingebauten Telematikgeräten gesammelten realen Fahrdaten auswertet. Es vergleicht diese Daten mit dem größten Datensatz zur Leistung von Elektrofahrzeugen. Damit werden diese und weitere Fragen beantwortet. Die Ergebnisse liefern dem Flottenmanager einen datengestützten Fahrplan für die Elektrifizierung.

 

Das EVSA-Tool bietet konkrete Antworten auf folgende Fragen:

Mit welchem Elektrofahrzeugmodell können Sie Ihre aktuellen Fahrzeuge am besten ersetzen?

Die Sorge, dass die Batteriekapazität eines Elektrofahrzeugs nicht die erforderliche Reichweite erfüllt, gehört schon bald der Vergangenheit an. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Batterietechnologie erheblich verbessert. Mehrere neue Elektrotransportermodelle haben mit ihren größeren Batterien eine offizielle Reichweite von über 322 Kilometern. Auch andere Fahrzeugmodelle sind zuverlässiger geworden und weisen mittlerweile ebenfalls eine durchschnittliche Reichweite von über 322 Kilometern auf (auf Englisch). Das liegt deutlich über den durchschnittlichen 32 Kilometern (auf Englisch), die in Großbritannien mit einem Auto pro Tag zurückgelegt werden, und den 108 Kilometern (auf Englisch), die Nutzfahrzeuge pro Arbeitstag zurücklegen.

 

Es gibt jedoch immer noch eine Reihe von Faktoren, die die tatsächliche Reichweite eines Elektrofahrzeugs verringern können. Dazu gehören der Fahrstil, die Fahrzeuglast und die Klimabedingungen. Das EVSA-Tool vergleicht das Fahrprofil jedes aktuellen Fahrzeugs mit den realen Leistungsdaten von Elektrofahrzeugen. Daraus ergibt sich eine Empfehlung für das exakte Elektrofahrzeugmodell, das dem jeweiligen konventionellen Fahrzeug in Ihrem Fuhrpark am besten entspricht. 

 

Bei der Analyse der garantierten Reichweite werden die längsten Strecken, die Ihre Fahrzeuge zurücklegen, sowie die Ladezeiten berücksichtigt. Dabei wird geprüft, ob die Reichweite auch unter extremen Wetterbedingungen ausreicht.

Wie hoch sind die Einsparungen durch den Umstieg auf ein Elektrofahrzeug?

Nachdem Sie sich für das passende Elektrofahrzeug entschieden haben, stellt sich die Frage, ob und wie viel Geld Sie über die Nutzungsdauer des Fahrzeugs einsparen werden. Die Gesamtbetriebskosten von Elektrofahrzeugen unterscheiden sich aufgrund der höheren Anschaffungskosten geringfügig von denen konventioneller Fahrzeuge. In den meisten Fällen wird dies jedoch durch niedrigere Kraftstoffkosten und geringerer Service- und Wartungsanforderungen ausgeglichen.   

 

Das EVSA-Tool analysiert den Gesamtkilometerstand, den Kraftstoffverbrauch und die Ausgaben für jedes Fahrzeug in Ihrem Fuhrpark. Diese Daten werden mit den entsprechenden Stromkosten für die vom EVSA-Tool empfohlenen Elektrofahrzeuge verglichen, damit diese die gleiche Leistung erbringen können. Es bietet auch einen Vergleich der voraussichtlichen Wartungs- und Servicekosten zwischen einem Elektrofahrzeug und einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. 

 

Dies liefert eine schlüssige Antwort auf die Frage, wie hoch die Einsparungen durch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge über die gesamte Nutzungsdauer des Fahrzeugs sein könnten.

 

Screenshot der Vergleichstabelle der Kosteneinsparungen über die gesamte Nutzungsdauer

 

Die Software bietet außerdem einen Vergleich der Gesamtbetriebskosten zwischen Kauf und Leasing des Fahrzeugs. So kann die Finanzabteilung sicher sein, dass das richtige Eigentumsmodell ausgewählt wird.

Wie wirken sich unterschiedliche Fahrstile auf die Reichweite von Elektrofahrzeugen aus?

Abruptes Bremsen, Beschleunigen und überhöhte Geschwindigkeit können die tatsächliche Reichweite eines Elektrofahrzeugs erheblich beeinträchtigen. Selbst ein übermäßiger Gebrauch der Klimaregelung kann sich negativ auswirken. Das EVSA-Tool untersucht die aktuelle Nutzung des Fahrzeugs durch den Fahrer. Anhand dieser Analyse lässt sich abschätzen, wie sich dies auf die tatsächliche Reichweite des Elektrofahrzeugs mit einer einzigen Ladung auswirken könnte.

 

Die Reichweite Ihrer Elektrofahrzeuge kann durch die Überwachung des Fahrverhaltens mithilfe der Dashboards und Berichte in der Fuhrparkmanagement-Software MyGeotab (auf Englisch) verbessert werden. 

Inwiefern reduziert die Umstellung auf Elektrofahrzeuge den CO2-Fußabdruck meines Fuhrparks?

Für viele Unternehmen ist diese Frage von zunehmender Bedeutung. Sie müssen ihren aktuellen CO2-Fußabdruck ermitteln und das Ausmaß der CO2-Einsparungen bestimmen, die sie durch die Elektrifizierung des Fuhrparks erzielen könnten. 

 

Anhand der aktuellen Nutzungsmuster, der verwendeten Kraftstoffart und des Kraftstoffverbrauchs berechnet das EVSA-Tool die aktuellen CO2-Emissionen jedes Fahrzeugs im Fuhrpark. Dies ermöglicht eine genaue Schätzung der direkten Emissionseinsparungen, die sich aus dem Austausch eines Benzin- oder Dieselfahrzeugs durch ein Elektrofahrzeug ergeben. 

In welcher Reihenfolge sollten Fahrzeuge ersetzt werden?

Sobald Sie wissen, welche Fahrzeuge im Fuhrpark durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden können, empfiehlt das EVSA-Tool die genaue Reihenfolge, in der diese Fahrzeuge ersetzt werden sollten. So können Sie die finanziellen und ökologischen Einsparungen Ihres Unternehmens maximieren. Diese datengestützte Empfehlung erleichtert Ihnen die Planung der Umstellung.  

 

Mit realen Daten in die Zukunft blicken 

Bei großen Kaufentscheidungen, die sich auf die Betriebsfähigkeit und die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks auswirken können, würden alle Beteiligten im Unternehmen gerne in die Zukunft blicken können. Fuhrparkmanager, Finanz- und Nachhaltigkeitsabteilungen bis hin zu Geschäftsführern würden gerne im Voraus wissen, inwiefern Elektrofahrzeuge für sie von Vorteil sein werden. 

 

Mit dem EVSA-Tool von Geotab können Sie von den realen Daten tausender anderer Fuhrparks profitieren, die bereits auf Elektrofahrzeuge umgestellt haben. Sie können diese Daten direkt mit den Nutzungsmustern Ihrer vorhandenen Fahrzeuge vergleichen. Damit können Sie also darauf vertrauen, dass das Elektrofahrzeug auch beim Erstkauf für Sie geeignet ist. So steht Ihnen nichts mehr im Wege, den Umstieg vorzunehmen und die Zukunft Ihres Fuhrparks umweltfreundlicher zu gestalten. 

 

Erfahren Sie, wie das EVSA-Tool von Geotab die Umstellung Ihres Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge reibungslos und sicher gestalten kann. 

 

 


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.

Abonnieren Sie den Geotab Blog

Erhalten Sie aktuelle Informationen und Tipps zum Thema Fuhrparkmanagement. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Andere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten

Fahrzeug auf Straße im Schnee

Elektrisch fahren bei Kälte: Vermeiden Sie diese 6 Fehler für mehr Reichweite im Winter

Fahrer und Verwalter elektrischer Fahrzeuge fürchten bei kälteren Temperaturen verminderte Kilometerleistungen. Wenn einige Fehler vermieden werden, lassen sich die Auswirkungen des Winterwetters allerdings abmildern.

23. Januar 2024

Autos auf Brücke im Grünen

Mit einem nachhaltigen Fuhrparkmanagement Emissionen reduzieren

Erfahren Sie, wie Ihnen ein nachhaltiges Fuhrparkmanagement dabei hilft, Ihre Treibhausgasemissionen zu senken, Betriebskosten zu reduzieren und Fortschritte im Bereich Konformität zu erzielen.

17. Oktober 2023

Zwei Männer geben sich die Hand umgeben von PKWs

Vorteile der OEM-Telematik für die Mietwagen- und Leasingbranche

Sind Sie auf der Suche nach einer leistungsstarken Fuhrparkmanagementlösung? Dann könnte unsere integrierte OEM-Telematiklösung genau das Richtige für Sie sein.

6. Oktober 2023

E-Auto in der Wüste

Episches Afrika-Abenteuer: 4x4electric hat bereits mehr als 29.000 km zurückgelegt – Blog #2

Geotab möchte in Zusammenarbeit mit 4x4electric zeigen, wie gut sich Elektrofahrzeuge für lange Strecken eignen

28. September 2023

View last rendered: 06/15/2024 04:27:24