MyGeotab logo auf einem bildschirm mit blauem Hintergrund.

Neues in MyGeotab - Version 2101

Veröffentlicht am 5. Februar 2021 in Telematik von Geotab


Willkommen bei unserer aktuellen Zusammenfassung der Updates in MyGeotab.

Geotab-Benutzer: Die von Ihnen genutzte Version können Sie ermitteln, indem Sie unter „MyGeotab“ > „Administration“ > „Info“ die Build-Nummer (z. B. Version 5.7.2101.xxx) überprüfen.

 

Fachhändler: Überprüfen Sie diesen Beitrag auf wichtige Änderungen, die Ihre Kunden betreffen, und notieren Sie sich alle Empfehlungen.

 

Neuigkeiten zu Geotab abonnieren

Bleiben Sie über Neues auf dem Laufenden. Abonnieren Sie den Geotab-Newsletter. Mit einem Abonnement erhalten Sie diese Update-Beiträge per E-Mail.

 

Wenn Sie ein Feedback zu diesem Blog oder zu MyGeotab geben möchten, senden Sie eine E-Mail an mygproduct@geotab.com.

 

HINWEIS: Die hier gezeigten Bilder dienen nur der Veranschaulichung und können von der endgültigen Version der Software abweichen.

 

✱ HINWEIS AUF ENDE DES LEBENSZYKLUS: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ab dieser Version der Internet Explorer 11 nicht mehr unterstützt wird. Diese Entscheidung erfolgte aufgrund der von Microsoft veröffentlichten Ankündigung, den Support für Internet Explorer 11 und frühere Versionen im Verlauf dieses Jahres einzustellen.

MyGeotab in neuem Design

Neues und modernisiertes Design von MyGeotab (Funktionsvorschau)

Wie bereits in der vorherigen Version angekündigt, hat MyGeotab einen neuen und modernen Look! Unser Produktdesignteam hat gemeinsam mit unseren Produkt- und Entwicklungsteams das Gesamtbild von MyGeotab unter Nutzung branchenbester UX-Praktiken neu gestaltet und modernisiert – derzeit in Funktionsvorschaumodus.

 

Das neue und modernisierte Design zieht mithilfe von einfachen und sauberen Farben und Schriftarten den Blick auf die ausschlaggebenden Bereiche der Seite. Die Navigationssymbole wurden neu gestaltet, um den Fokus auf die Bedeutung hinter den einzelnen Symbolen zu legen und das aktuell ausgewählte Element farblich deutlich hervorzuheben. Die neuen Schaltflächen und Komponenten sind intuitiver.

 

Die folgenden Komponenten wurden überarbeitet:

  • Seiten „Dienstzeit-Protokolle“ und „Verfügbare Dienststunden“
  • Ladeereignisse
  • Logo und Favicon mit barrierefreien Farben neu gestaltet
  • Wartungs- und Erinnerungsregel hinzufügen/bearbeiten
  • Seiten „Bericht“
  • Benutzeroptionen
  • Seite „Fahrzeugbearbeitung“
  • Seite „Benutzer bearbeiten“

HINWEIS: In der Version 2102 erscheint MyGeotab standardmäßig im neuen und modernisierten Design (auch wenn Funktionsvorschau nicht aktiviert ist). Die Version 2102 wird Ende Mai 2021 veröffentlicht. Stellen Sie sicher, dass Sie die Dokumentation, Screenshots und Schulungsunterlagen vor diesem Datum aktualisiert haben.

 

Sind Sie ein Add-In-Entwickler? Machen Sie sich mit den neuen Designvorgaben für Symbole vertraut, um sicherzustellen, dass Ihre Symbole den Designänderungen in Version 2102 entsprechen.

Fahrzeuge

Fahrzeuge ohne Seriennummern

Ab dieser Version können Sie in MyGeotab auch Fahrzeuge ohne Seriennummer hinzufügen. Beachten Sie, dass die Funktionalität der Funktion ohne Verwendung eines Telematikgeräts eingeschränkt ist. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Anwendungsbeispielen für diese Funktion:

  • Sie wissen, dass das Fahrzeug mit einem Telematikgerät ausgestattet werden soll, das Telematikgerät jedoch noch nicht zur Verfügung steht. Sie können das Fahrzeug nun in das System einfügen und den entsprechenden Namen, die Gruppen, das amtliche Kennzeichen und andere Informationen einrichten und die Seriennummer später nachtragen.
  • Sie verfügen über Objekte, für die Sie Inspektionen durchführen oder Wartungserinnerungen einrichten möchten, jedoch noch keine konkreten Pläne zum Erwerb eines Telematikgeräts haben.

Auf der Seite Fahrzeuge werden nunmehr drei durch Symbole gekennzeichnete Status „Fahrzeugaktivität“ angezeigt:

  • Aktiv mit Ortungsgerät
  • Aktiv ohne Ortungsgerät
  • Archiviert

Die folgende Abbildung zeigt die Statussymbole in der oben aufgeführten Reihenfolge.

 

Fahrzeuge

 

 

Optimierter Prozess für Installationsdatensätze

Bisher mussten Kunden, die Installationsprogramme und eine der Installations-Websites (http://installmygps.com/ oder https://myadmin.geotab.com/install.html) nutzen, zu einer bestimmten Seite navigieren, um neue Installationsdatensätze zu überprüfen und den Fahrzeugnamen, das amtliche Kennzeichen und andere Informationen manuell zu aktualisieren. Ab dieser Version erhalten Kunden bei Vorhandensein neuer Installationsdatensätze eine Aufforderung. Zudem haben wir den Prozess optimiert. Benutzer können nun die Fahrzeuginformationen mithilfe einer Schaltfläche Alle akzeptieren aktualisieren.

 

 

änderungen annehmen

 

 

Erweiterbarer Services (Funktionsvorschau)

Nutzen Sie unsere neue sicheren erweiterbare Service-Technologie für Verbindung und Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Geschäftspartnern und anderen Organisationen! Teilen Sie leistungsbezogene Daten mit Versicherungsanbietern, und sparen Sie bei den Prämien, oder teilen Sie Motordiagnosen mit Wartungsdienstleistern, um bei Reparaturarbeiten zu sparen. Mit dem erweiterbaren Service können Administratoren Freigabeanfragen an enge Geschäftspartner senden. Geschäftspartner wiederum können Datenstreams abonnieren, die für ihr Unternehmen sinnvoll sind. Für Abonnements stehen Tarifpläne „Base“, „Regulatory“, „Pro“ und „ProPlus“ zur Verfügung. Bei diesen Plänen erfolgt die problemlose Abrechnung ab dem Zeitpunkt der Annahme der Freigabeanfrage.

 

Weitere Informationen zum erweiterbaren Services können Sie sich über multistreaming@geotab.com an uns wenden.

Karte

Neue Option zum Ausblenden von Fahrzeugname und Fahrername

Auf allgemeinen Wunsch haben wir eine Option hinzugefügt, mit der Benutzer den Namen des Fahrzeugs und/oder den Namen des Fahrers auf der MyGeotab-Karte ausblenden können. Dies ist hilfreich bei Flotten mit vielen Fahrzeugen dicht beieinander, z. B. auf einem Parkplatz. Um den Namen konkreter Fahrzeugs trotzdem anzuzeigen, positionieren Sie einfach den Mauszeiger auf das entsprechende Fahrzeug.

 

Erweiterung der Schaltfläche „Live-Standort“

Sowohl in der Desktop als auch in der Mobile haben wir die Schaltfläche Mein Standort erweitert. Ab dieser Version wird Ihnen mit einem blauen Kreis auf der Karte angezeigt, wo Sie sich befinden. In früheren Versionen wurde Ihnen auf der Karte die ungefähre Gegend angezeigt, nicht jedoch der genaue Standort.

Berichterstattung

Neue Option zum Auswählen von Personen für Berichte

Auf allgemeinen Wunsch haben wir eine Option hinzugefügt, mit der einzelne Benutzer als Empfänger von Dashboard- und E-Mail-Berichten festgelegt werden können. In früheren Versionen konnten Benutzer nur Gruppen auswählen.

Gruppen

Neue globale Filterfunktionen für Gruppen (Funktionsvorschau)

Im Gruppenfilter haben Sie nun die Möglichkeit, bei der Suche nach Gruppen einen Operator (UND bzw. ODER) anzugeben – verfügbar in der Funktionsvorschau. Mit der Option Erweiterter Gruppenfilter können Sie bei der Suche nach einer bestimmten Gruppe mehr als einen Operatortyp verwenden.

 

Wenn Sie beispielsweise nach Fahrzeugen filtern, die zur Gruppe „Zugfahrzeug“ und zur Gruppe „Toronto“ gehören, wird eine Liste der Zugfahrzeuge angezeigt, die zur Niederlassung „Toronto“ gehören. In früheren Versionen verwendete der Gruppenfilter standardmäßig den Operator ODER. Bei dem Beispiel oben bedeutet dies, dass auf der Seite alle Zugfahrzeuge (auch die Zugfahrzeug außerhalb von Toronto) und alle Fahrzeuge in Toronto (auch Fahrzeuge, die keine Zugfahrzeug sind) zusammen angezeigt werden.

Fahrtenhistorie

Replay

Wir haben dem Dropdownmenü Kartenoptionen eine neue Funktion Replay hinzugefügt. Diese Funktion ermöglicht Ihnen, Fahrten einzelner oder mehrerer Fahrzeuge wiederzugeben und den Verlauf der Fahrt des Fahrers besser nachzuvollziehen. So können Sie sich z. B. Teile der Fahrt anschauen, bei denen der Fahrer möglicherweise Verspätungen erlebt hat, Teile, in denen der Fahrer mit optimaler Geschwindigkeit gefahren ist, sowie Ausnahmeereignisse und andere Erkenntnisse.

 

Immer die letzte und die aktuelle Fahrt anzeigen

Ab dieser Version können Sie auf der Karte gleichzeitig die vorherige Fahrt eines Fahrzeugs sowie den aktuellen Standort des Fahrzeugs während der aktuellen Fahrt anzeigen. So können z. B. bei einer in den Winterdienst eingebundenen Flotte gleichzeitig sowohl die bisherigen Fahrten der Schneepflüge als auch die aktuellen Standorte der Schneepflüge angezeigt werden.

 

Kartenansicht

 

Regeln

Erneutes Verarbeiten von Daten nur für ausgewählte Regeln

Ab dieser Version können Sie konkrete Regeln auswählen, die bei der Anforderung einer erneuten Verarbeitung von Daten ausgewertet werden sollen. Wenn Sie in früheren Versionen Daten zu Flottenfahrzeugen neu verarbeiten wollten, hat das System alle Regeln in Ihrer Datenbank für den angegebenen Zeitraum ausgewertet. Kunden haben uns mitgeteilt, dass nach einer vollständigen Neuverarbeitung der Daten ernsthafte Ausnahmen gelöscht waren.

 

So wird z. B. ein Ausnahmeereignis generiert, wenn ein Fahrer in einem Baustellenbereich zu schnell fährt. Dann, nach Beseitigung der Baustelle, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung auf die ursprüngliche Fahrgeschwindigkeit zurückgesetzt. In diesem Fall werden bei einer Neuverarbeitung der Daten einige Ausnahmeereignisse entfernt, da das System die Regel jetzt mit der aktuell geltenden Fahrgeschwindigkeit vergleicht. Wenn Sie bestimmte Regeln auswählen, die bei der erneuten Verarbeitung von Daten ausgewertet werden sollen, bleiben solche Daten erhalten, und solche Situationen werden vermieden.

 

Neuer Ereignistyp zur Seite „Ausnahmeregel bearbeiten“ hinzugefügt (Funktionsvorschaumodus)

Wir haben auf der Seite Ausnahmeregel bearbeiten einen neuen Ereignistyp In jede hinzugefügt, verfügbar im Funktionsvorschaumodus. Mit dem Ereignistyp In jede wird für jede Zone ein separates Ausnahmeereignis generiert, wenn ein Fahrer durch einen Cluster von Zonen fährt – entweder sich überlappende oder aneinander angrenzende Zonen – mit demselben Zonentyp.

 

Für dieses Ergebnis mussten Benutzer in früheren Versionen separate Regeln für jede einzelne Zone innerhalb eines Clusters erstellen. Zum Beispiel würde das Generieren von Ausnahmeereignissen für 1.000 Zonen in einem Bereich eine Regel pro Zone erfordern, also 1.000 Regeln. Mit der Funktion In jede kann der Benutzer die Zonen als einen einzigen Zonentyp kategorisieren und auf diese Weise nach Bedarf eine einzige Regel erstellen, die Ausnahmeereignisse für jede dieser Zone generiert.

 

 

Zone

 

 

Verbesserte Geschwindigkeitsbegrenzungsdaten für LKW in den USA, Großbritannien und Australien

Einige Rechtsordnungen geben unterschiedliche Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW und Personenkraftwagen vor. Daher ist es schwierig, Geschwindigkeitsprofile exakt nachzuverfolgen. Um unseren globalen Nutzern einen besseren Service zu bieten, ermöglicht MyGeotab den Flottenmanagern ab dieser Version, speziell für LKW geltende Geschwindigkeitsbegrenzungen anhand der ausgeschilderten Geschwindigkeitsbegrenzungen anzuwenden.

 

Darüber hinaus spart das Hinzufügen von Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW zu einer Gruppe anstatt zu den einzelnen Fahrzeugen den Flottenmanagern viel Zeit. Zudem wird die Regel automatisch auf alle zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügten Flottenfahrzeugen angewendet. Die Regel muss nicht mehr auf jedes einzelne Fahrzeug angewendet werden. Sie können LKW-spezifische Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Seite Regeln einrichten. Klicken Sie auf der Seite Ausnahmeregel bearbeiten auf der Registerkarte Bedingungen auf die Schaltfläche Geschwindigkeitsbegrenzung hinzufügen, und schalten Sie Geschwindigkeitsbegrenzung für LKW auf Ja.

 

LKW Geschwindigkeit

 

 

Anzeigen und Aktualisieren von Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW auf der Karte

Wenn auf einem bestimmten Straßenabschnitt eine benutzerdefinierte Geschwindigkeitsbegrenzung für LKW gilt, klicken Sie auf der Karte auf den Straßenabschnitt. Daraufhin werden die allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung (links) und die speziell für LKW geltende Geschwindigkeitsbegrenzung (rechts) angezeigt. Zum Aktualisieren der beiden Geschwindigkeitsbegrenzungen wählen Sie Angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungen aktualisieren aus der Liste.

 

Speed limit

 

 

Ausnahmeberichte mit Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW

Ausnahmeberichte zu Geschwindigkeiten nutzen ab dieser Version LKW-spezifische Geschwindigkeitsbegrenzungen für Fahrzeuge in dafür ausgewählten Gruppen. Wenn Ausnahmen anhand LKW-spezifischer Geschwindigkeitsbegrenzungen berechnet werden, gibt die Anwendung benutzerfreundlich die entsprechende Geschwindigkeitsbegrenzung für LKW an.

 

Wartungserinnerungen

Design und Funktionalität zu Wartung und Erinnerungen überarbeitet

Mit der neu gestalteten Funktion „Wartung und Erinnerungen“ in MyGeotab ist die Wartung Ihrer Flotte ab dieser Version einfacher als je zuvor. Wir haben eine neue Funktion hinzugefügt, mit der Sie einen Serienimport von Wartungsdatensätze vornehmen können. Die bereits vorhandenen Funktionen zum Planen vorbeugender Wartungen, zum Empfangen von Erinnerungen zu bevorstehenden und überfälligen Wartungen und zum Protokollieren ausgeführter Wartungen bleiben natürlich erhalten. Alle diese Funktionen verfügen über eine neue und weiterentwickelte, einfache und benutzerfreundliche Benutzeroberfläche und eine intuitive Benutzerführung. Derzeit sind diese Updates zu Wartungs- und Erinnerungsfunktionen nur in der Funktionsvorschau verfügbar.

 

Anzeigen aller Erinnerungsregeln

Wir haben eine neue Seite Wartungserinnerung hinzugefügt. Auf der Seite Wartungserinnerung können Sie sich alle Erinnerungen an geplante Wartungsarbeiten problemlos an einem Ort anzeigen lassen. Zu jeder Wartungserinnerung können Sie auch die folgenden Details anzeigen: „Wartungstyp“, „Wiederholungshäufigkeit“ und „Anzahl der Fahrzeuge“. 

Zum Anzeigen einer Liste der Erinnerungen an geplante Wartungen navigieren Sie vom Hauptmenü zu Motor und Wartung > Wartung… > Erinnerungen.

 

Wartungserinnerung

 

 

Hinzufügen einer Wartungserinnerung

Fügen Sie ganz einfach Erinnerungen an Wartungen hinzu. Navigieren Sie dazu zu Motor & Wartung > Wartung… > Erinnerungen > Erinnerung hinzufügen.

 

Benutzer können die Bedingungen für die Erinnerung auf Basis von Zeit oder Nutzung (Kilometerstand und Motorstunden) einrichten. Die Anwendung unterstützt zudem auch sich nicht wiederholende, einmalige Erinnerungen. Die von der Erinnerung betroffenen Fahrzeuge können einfach auf der Registerkarte Fahrzeuge hinzufügen ausgewählt werden.

 

Wartungserinnerung bearbeiten

 

 

Wartungserinnerung für Fahrzeuge

 

Anzeigen bevorstehender Wartungen

Auf der neu gestalteten und weiter ausgebauten Seite Bevorstehende Wartung finden Sie alles, was Sie zur Verwaltung Ihrer Wartungspläne benötigen! Wir haben ausgewählte Filter- und Sortierwerkzeuge nach Fahrzeug, Wartungstyp, Status und Erinnerungen hinzugefügt. Anhand dieser Werkzeuge werden Sie schneller finden, was Sie benötigen, und können so Ereignisse „Wartung überfällig“ vermeiden. Navigieren Sie zu Motor & Wartung > Wartung… > Bevorstehende Wartung, und planen Sie schon heute voraus.

 

Registrieren ausgeführter Wartungen

Wir haben die Protokollierung ausgeführter Wartungsarbeiten vereinfacht. Klicken Sie auf der Seite Bevorstehende Wartung auf die Schaltfläche Abschließen neben dem Wartungsdatensatz, und fügen Sie auf der Seite Wartung bearbeiten konkrete Angaben hinzu. Vergessen Sie nicht, Ihre Kommentare hinzuzufügen.

 

Hinzufügen von Wartungsdatensätzen

Möchten Sie einen Wartungsdatensatz hinzufügen, die Erinnerung jedoch überspringen? Navigieren Sie einfach zu Motor & Wartung > Wartung… > Wartung hinzufügen. Wählen Sie das Fahrzeug, den Wartungstyp und eine Erinnerungsregel aus, und geben Sie weitere Angaben ein – fertig.

 

Anzeigen von Datensätzen zu ausgeführten Wartungsarbeiten

Sie müssen Wartungsdatensätze schnell finden können? Suchen Sie nach allen Datensätzen auf einer einzigen kompakten und benutzerfreundlichen Seite. Wenn Sie genauer hinsehen möchten, lassen Sie sich mithilfe der Funktion Filter nur die gewünschten Datensätze anzeigen.

 

Erstellen Sie Wartungsdatensätze an einem einzigen, benutzerfreundlichen Ort

Es war Ihr Wunsch, und wir haben diesen Wunsch erfüllt. Ab dieser Version können Benutzer alle vorhandenen Wartungsdatensätze in die Fuhrparkmanagement-Anwendung importieren. Zum Anzeigen eines vollumfänglichen Verlaufs der Fahrzeugwartungen an einem einzigen, benutzerfreundlichen Ort laden Sie einfach die Excel-Vorlage herunter, folgen Sie den Anleitungen, und laden Sie die Datensätze mithilfe des Werkzeugs Serienimport hoch.

Benutzer

Eine neue Möglichkeit zum Entsperren von Benutzerkonten

Administratoren, die von Benutzern kontaktiert werden, die sich aufgrund einer Überschreitung der Anmeldeversuche für die Anwendung blockiert haben, rufen einfach die Seite Benutzer auf, klicken auf das Schlosssymbol neben dem Benutzer und klicken dann auf die Schaltfläche Entsperren.

Allgemeine Weiterentwicklungen

  • In dieser Version wurden Fehlerbehebungen implementiert und Übersetzungsprobleme behoben.
  • Bei Fahrzeugen, die ausschließlich den GPS-Kilometerstand nutzen, haben wir den Ausdruck auf der Seite Fahrzeugbearbeitung aktualisiert. Ab dieser Version wird „Motorkilometerstand zuletzt vor XX Tagen gemeldet – verwendet jetzt GPS“ anstatt „Vor XX Tagen – mit GPS“ angezeigt.
  • Ab dieser Version können SAML-Benutzer Zertifikate auf der Seite Systemeinstellungen bearbeiten.
  • Für bessere Ergebnisse haben wir auf der Live Karte neue Sortierfunktionen hinzugefügt.
  • Fehlen Ihnen diese vertrauten Diagnose-Fehlercodes (DTC)? Ab dieser Version wird das Benachrichtigungstoken „{Diagnostic code}“ im DTC-Format angezeigt. Das bedeutet, dass bei einer Leckage des EVAP-Systems (großes Leck) der {Diagnostic code} „P0455“ anstatt „1109“ generiert wird.
  • Ab dieser Version wird bei Telematikgerät Version 9+ der Name der Abrechnungsplan in Klammern neben der Datennutzung angezeigt.
  • Eine Option Details anzeigen wurde hinzugefügt, mit der zu Textnachrichten „Gesendet“, „Zugestellt“ bzw. „Gelesen“ angezeigt wird.
  • Für einen besseren Zugang zum Support wurde die Seite Support-Kontakt überarbeitet. Auf der Seite sind nun sowohl die Kontaktangaben zum Support als auch die Kontaktangaben zum Fachhändler aufgeführt.
  • Für eine bessere Darstellung, was Benutzer tun können, haben wir auf der Seite Benutzerberechtigungen die Option Verwalten der Betriebsferien zu Verwalten der Arbeitsstunden und Feiertage geändert.
  • Für eine besser Darstellung, was Benutzer tun können, haben wir auf der Seite Benutzerberechtigungen die Option Verwalten der Arbeitsstunden zu Arbeitsstunden ansehen geändert.
  • Dem Gerätestatusbericht wurde eine Spalte „Status des OBD-Alarmsignals“ hinzugefügt.

Neuheiten im Geotab SDK und im Geotab Add-In

Den Integrator‘s Hub der Community

Wir haben der Community der Geotab eine neue Gruppe hinzugefügt. Diese Gruppe nennen wir Integrator‘s Hub. Der Integrator‘s Hub ist eine abonnementbasierte Gruppe, die als zentraler Ort für informative Updates über die offene Plattform von Geotab fungiert. Wir ermutigen Integratoren, der Gruppe beizutreten, damit sie die neuesten Ankündigungen „What’s New“, wichtige Mitteilungen, bevorstehende Systemänderungen usw. erhalten.

 

Add-In für Karten

Ab dieser Version werden Karten-Add-Ins voll unterstützt und sind nicht mehr in der Funktionsvorschau. Weitere Informationen zu Karten-Add-Ins finden Sie unter: https://geotab.github.io/sdk/software/guides/map-add-ins-docs/.

 

Speicher-API

Ab dieser Version werden Speicher-APIs voll unterstützt und sind nicht mehr in der Funktionsvorschau. Weitere Informationen zu Speicher-APIs finden Sie auf https://geotab.github.io/sdk/software/guides/addin-storage/.

 

Allgemeine Neuerungen im SDK

DeviceStatusInfo

Bei der Berechnung von DeviceStatusInfo werden die Daten der GPS-, Status- und Fehlerdatensätze verglichen, und der zuletzt aufgezeichnete Datenpunkt wird als DateTime verwendet.

 

AddInData

Ab dieser Version ermöglicht die Methode „Set“ das Ändern von Werten ohne zugewiesene Gruppen.

 

CreateDatabase

Der Methode CreateDatabase wurde ein Tariflimit hinzugefügt: 15/1m, 100/h, 800/1d.

 

Device

Eine Unterstützung nicht nachverfolgter Fahrzeuge wurde zugefügt.

 

DutyStatusLog

  • Die Eigenschaft isTransitioning wurde hinzugefügt. Diese Eigenschaft gibt an, ob ein Dienstzeit-Protokolle in Übergabe ist, nachdem der erste Fahrer das Dienstzeit-Protokolle akzeptiert hat.
  • Wir haben die Eigenschaft isHidden hinzugefügt.

DutyStatusLogType

  • Die Eigenschaften CanadaCycleOne, CanadaCycleTwo, OperatingZoneCanadaSouthOf60, OperatingZoneCanadaNorthOf60 und OperatingZoneAmerica wurden hinzugefügt.
  • INT_CoDriver wurde hinzugefügt.

DutyStatusViolationSearch –

DutyStatusViolations kann nun nach Benutzer, Firma oder Fahrergruppen durchsucht werden.

 

DVIRLog

In der Dokumentation zu Kanada-spezifischen Feldern in DVIRLogs (LoadHeight, LoadWidth und Odometer) wird das Ausfüllen dieser Felder nun verständlicher erläutert.

 

FaultState
Auf der Registerkarte „Daten“ unter Fehlerdatenbericht wurden neue Spalten hinzugefügt, mit denen der Status von Motorstörungen besser erkannt werden kann. Dies sind vor allem Systemdaten, die eine ordnungsgemäße Funktion des Berichts unterstützen.

 

Get:DutyStatusLog

Der Fehler beim Abrufen des neuesten Protokolls für alle Benutzer wurde behoben.

 

Get:StatusData

Benutzer können nun die Statusdaten für die Diagnosen mithilfe der Maßeinheit „Keine“ extrapolieren, wenn „Get“ mit der Suche (Gerät, Diagnose, Datum von und bis) verwendet wird.

 

GetFeed:DeviceStatusInfo

Unter DeviceStatusInfo wurde GetFeed hinzugefügt.

 

Groups

Die Methode PrivateUserGroups wurde entfernt.

 

MessageContentType

MimeContent MessageContentType wurde hinzugefügt.

 

MimeContent

Dokumentation der maximalen Größe wurde korrigiert.

 

RuleSearch

Ein Fehler beim Abrufen der Stoppregeln für die Zone wurde behoben.

 

SDK Runner

Ein Rendering-Fehler mit UI JSON wurde behoben, der zum Fehlschlagen des Rendering bei einem leeren Objekt geführt hat.

sdk-addin-samples:proximity

  • ResultsLimit von 1.000 für die Anfrage Get<Device> wurde entfernt.
  • Die Anfrage Get<Device> akzeptiert ab dieser Version Wildcard-Suchen.
  • Die Schaltflächen Run, Alle wählen und Auswahl für alle aufheben wurden hinzugefügt.
  • Die Warnmeldungen, wenn eine Eingabe fehlt oder ungültig ist und ein Benutzer auf Run klickt, wurden aktualisiert.
  • Kleinere Verbesserungen am Erscheinungsbild der Benutzeroberfläche wurden vorgenommen.

sdk-map-addin-samples

Ein neues Beispiel wurde hinzugefügt, in dem die QuickInfo mit Anzeige von Kilometerstand, Kraftstoffstand und Batterieladestand (falls zutreffend) eines Fahrzeugs erläutert wird.

 

SecurityIdentifier

  • ViewDeviceShare wurde hinzugefügt.
  • InstallRecord wurde hinzugefügt.
  • ViewUserDeviceLink wurde hinzugefügt.

VersionInformation

Die Eigenschaft ServerId, eine eindeutige Kennung für einen Server/Cluster, wurde hinzugefügt.


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, lassen Sie es uns wissen!


Haftungsausschluss

Geotabs Blogbeiträge sollen Informationen bereitstellen und Diskussionen über Themen anregen, die für die gesamte Telematik-Gemeinschaft von Interesse sind. Geotab bietet durch diese Blogbeiträge keine technische, professionelle oder rechtliche Beratung an. Obwohl alle Bemühungen unternommen wurden, um sicherzustellen, dass die Informationen in diesem Blogbeitrag zeitnah und genau sind, können Fehler und Auslassungen auftreten, und die hier präsentierten Informationen können Laufe der Zeit veraltet sein.